Gegolft, gefeiert und gespendet. Großes Charity-Event beim Golfclub Lippstadt brachte 15.000 Euro für guten Zweck.

In seiner 25jährigen Geschichte engagierten sich der Lippstädter Golfclub und seine Mitglieder immer wieder für soziale Projekte.

In diesem Jubiläumsjahr hatte sich der Clubvorstand wieder ein solches Charity-Turnier in den Veranstaltungskalender geschrieben, das jetzt bei traumhaftem Wetter mit starker Beteiligung am Wochenende über die „grüne Bühne“ lief.

70 Golferinnen und Golfer starteten am Morgen gleichzeitig auf allen Bahnen zunächst zu einem offenen Turnier mit Einzel- und eingebetteter Teamwertung. Zu letzterer hatten sich im Vorfeld Damen und Herren zusammengefunden, die im Turnier als „Teufelskerle“, „Ladiespower“, „Montagsgolfer“ oder „Die Unglaublichen“ und weitere unterwegs waren.

Während draußen eifrig um Plätze und Preise gedrived und geputtet wurde, liefen drinnen in Gastronomie und Eventzelt die Vorbereitungen für einen großen Abend, an dessen Ende Franz Klocke von der Bürgerstiftung „Pro Lippia“ aus den Händen des Clubpräsidenten Norbert Loddenkemper einen großen Scheck über 15.000 Euro entgegennehmen konnte. Freuen durften sich darüber auch Angelika Köster vom „Hospiz im Kreis Soest“ und der Verein „Horizontas e.V.“, der sich in der Trauerbewältigung für Kinder und Jugendliche engagiert. Sie werden ebenfalls von dieser im Vorfeld nicht erwarteten hohen Summe profitieren. Ermöglicht wurde dieses gute Spendenergebnis durch die Unterstützung aus Handel, Gewerbe und das Engagement aller Golfclub-Mitglieder, die sich eifrig auch an der abendlichen Tombola beteiligten.

Sportlich profilierten sich an diesem Tag Niklas Hagemeier als Bruttosieger und in den Nettoklassen folgende Turnierteilnehmer:

Nettoklasse A: 1. Jürgen Klocke; 2. Jonathan Wilde; 3. Andreas Prüfling.
Nettoklasse B: 1. Elisabeth Miesler; 2. Susanne Höfer; 3. Hans Jürgen Klasing.
Nettoklasse C: 1. Miguel Schubert; 2. Florian Selle; 3. Rainer Krause.

Nearest to the Pin (Damen): Heike Friedrichs, (Herren): Ingo Grote.
Longest Drive (Damen): Stefanie Weeg; (Herren): Niklas Hagemeier.

In der Teamwertung erreichte das Team „GolfDuda“ mit Hagemeier, Klocke, Wilde den Brutto-Rang.
In der Nettoklasse behaupteten sich 1. Team: „Teufelskerle“ mit Prüfling, Selle, Sültrop, Schmidt, Recker, Goedecke, 2. „KDL“mit Schubert, Krause, Schleicher, Lichtenfeld, Danzebrink, 3. „Die Unglaublichen“ mit Miesler, Höfer, Schulte, Dubberke, Kaufmann, Pfeffer, Stemmer, Klante, Brown. 4. „GolfDuda“, 5. „Vorstand“ 6. „Ladiespower“, 7. „Fairway Profis“, 8. „Die Montagsgolfer“, 9. „Agadir“, 10. „Team Lions“, 11. „Auch namenlos – Grandios!“, 12. „Putting Champions“, 13. „Rotary Club“, 14. „Ü25“, 15. „Megane“

Über 15.000 Euro Charity-Gesamterlös beim Golfclub Lippstadt freuen sich Clubpräsident Norbert Loddenkemper und Franz Klocke von „Pro Lippia“ der den großen Scheck, stellvertretend auch für das Hospiz in Soest und „Horizontas“, in Empfang nimmt.
Gut gespielt und hocherfreut über eine gelungene Charity-Veranstaltung beim Golfclub Lippstadt (v.l.:) Bruttosieger und Longest Drive (Herren): Niklas Hagemeier, Heike Friedrichs (Nearest to the Pin, Damen), Stefanie Weeg (Longest Drive, Damen), Miguel Schubert (1. Netto C), Ingo Grote (Nearest to the Pin, Herren), Norbert Loddenkemper (Clubpräsident), Elisabeth Miesler (1. Netto B), Jürgen Klocke (1. Netto A)

Bildergalerie

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.