Die letzte Runde der Clubmeisterschaften wurde auf der Anlage des Golfclubs Lippstadt am letzten Wochenende bestritten. Bei anfangs strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten sich 28 Teams auf dem Weg, um in das Geschehen der Vierer-Clubmeisterschaft aktiv einzugreifen.

Bei dieser Spielform bilden zwei Spieler ein Team und treten gegen ein zweites Duo an. Allerdings teilt sich jedes Zweierteam einen Ball, d.h. beide Spieler schlagen abwechselnd den Ball. Zu Beginn der Runde musste sich das Team dafür entscheiden, wer an den geraden bzw. ungeraden Löchern abschlägt. Dadurch gilt der Vierer als sehr strategische Spielform – und für Gespräche innerhalb des Teams ist gesorgt.

Dabei ging es in den Teams insgesamt überwiegend recht harmonisch zu – lediglich das Wetter sorgte im Turnierverlauf für ein wenig Unruhe – nahm der Wind doch recht deutlich zu und dunkle Regenwolken zogen auf.

Während zahlreiche Spielerteams schon im Clubhaus warteten und gespannt die Live-Ergebnisse auf dem Bildschirm verfolgten, gab es dann doch erste Regentropfen und sorgten so bei den Favoriten, die traditionsgemäß als letztes starteten, für zusätzliche Herausforderungen.

Am Besten konnte das Team mit Ralf Sültrop und Andreas Prüfling mit den Begebenheiten umgehen. Dieser Flight beendete die Runde mit 79 Schlägen. Dies bedeutet, dass Andreas Prüfling nicht nur Clubmeister im Einzel, sondern auch mit Ralf Sültrop gemeinsam Clubmeister im Vierer ist.

Die Vizemeisterschaft konnten sich Niklas Hegemeier und Maximilian Waldeyer (81 Schläge) vor dem Team Dr. Andreas Friedrichs und Christian Schlepphorst (84 Schläge) sichern.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.