Am vergangenen Sonntag war es wieder so weit: Die Privatbrauerei Hohenfelder lud zum Turnier in den Golfclub Lippstadt ein und die Golferinnen und Golfer folgten dieser Einladung gerne. So kann es dann auch nicht verwundern, dass der Wettkampf sehr schnell ausgebucht war und sogar eine Warteliste eingerichtet wurde.

Die größte Unsicherheit im Vorfeld war der Blick auf die Wetterkarte. Ursprünglich waren für den Turniertag heftige Gewitter mit Starkregen vorhergesagt – doch offensichtlich ist der Wettergott ein Biertrinker und hatte mit den Spielern ein Einsehen.

So konnten dann 81 Starter bei bestem Sonnenwetter pünktlich um 11 Uhr auf die Runde gehen. Lediglich auf den letzten Bahnen gab es dann für die Spieler eine leichte Erfrischung in Form von Regen.

Einmal mehr zeigten die Golferinnen und Golfer, dass sie überwiegend Biertrinker sind und waren punktgenau zum Turnier fit. Als Gewinne lockten Faßbier, Bierkästen und eine Brauereibesichtigung. Und so kann es nicht verwundern, dass man schon eine Unterspielung brauchte, um überhaupt in die Preise des sogenannten „flüssigen Goldes“ zu gelangen.

Der Platz präsentierte sich einmal mehr in einem hervorragenden Zustand und bei der Halbzeit (Halfway) wurde auch der „Hunger zwischendurch“ erfolgreich bekämpft.

Bei der Siegerehrung – im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen – bedankte sich der Präsident Norbert Loddenkemper ganz herzlich bei der Privatbrauerei Hohenfelder und versprach, dass sich die Lippstädter Golfer weiterhin bemühen werden, den Bierabsatz der Brauerei zu steigern. Er betonte zugleich, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, in einer solch schwierigen – coronabedingten – Lage, als Sponsor ein Turnier auszurichten.

Sophia Schütze von der Privatbrauerei Hohenfelder freute sich über die große Teilnehmerzahl und bedankte sich für die Treue.

Bruttosiegerin wurde Denise Dange aus dem Golfclub Gütersloh, die mit 38 Bruttopunkten sogar zwei Schläge unter dem Platzpar spielen konnte. Bruttosieger wurde Ralf Sültrop mit 32 Punkten.

Und hier die weiteren Sieger:

Longest Drive Damen: Christine Schmidt

Longest Drive Herren: Pete Bradley

Nearest to the pin (Damen): Susanne Höfer (6,90 Meter)

Nearest to the pin (Herren): Alfons Goedecke (2 Meter)

Sieger Klasse A: Sören Hohelüchter (42 Punkte)

Sieger Klasse B: Susanne Höfer (42 Punkte)

Sieger Klasse C: Elisabeth Ruppertz (ebenfalls 42 Punkte)

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.