Ein fast ganz normaler Mittwochnachmittag im Golfclub Lippstadt

Während viele Väter bereits einen Ausflug für den Vatertag planten, trafen sich unterdessen die Herren des Golfclubs Lippstadt – wie immer am Mittwoch – um auf Punktejagd zu gehen, und um ein besseres Handicap zu kämpfen. Zusätzlich motiviert wurden sie von der Tatsache, dass es sich um ein gesponsortes Turnier handelte. Nach zwei Jahren Abstinenz – bedingt durch die Corona-Pandemie – lud die LVM Versicherungsagentur Brüssau-Klocke wieder zum Herrengolfen ein.

Knapp 70 Herren folgten der Einladungen und wurden mittags vom Golfclub-Präsidenten Norbert Loddenkemper und von Jürgen Klocke als Sponsorenvertreter begrüßt. Die Spieler fanden bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein einen gut präparierten Platz vor. Lediglich die kräftigen Sturmböen, die immer wieder zu beobachten waren, sorgten mitunter für unangenehme Überraschungen bei den Turnierspielern. Entweder gerieten die Bälle zu lang (bei Rückenwind), verfehlten ihr Ziel (bei Gegenwind) oder gerieten komplett aus der Richtung (bei Seitenwind).

Für Gesprächsstoff war sowohl bei der Rundenverpflegung als auch beim Grillen und dem gemeinsamen Kaltgetränken nach der Runde gesorgt. Dennoch wurden gute Ergebnisse erzielt. So musste man schon sein Handicap verbessern, um überhaupt in die Preise zu gelangen.

Günter Niggemeier, Men´s Captain des Golfclub Lippstadt, ehrte die Gewinnern des Turniers. Die Sieger waren Philipp Kuche (Bruttosieger), Klaus Groß (1. Netto A-Sieger), Alfons Goedecke (1. Netto B) und Gustav Jasper (1. Netto C).

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.