Samstag morgen, 22.6.2024 um 5:30 Uhr auf dem Golfplatz Lippstadt …. eine himmlische Ruhe bei aufgehender Sonne mit leichtem Frühnebel …. mitnichten !!! Um 5:30 ertönte die Startfanfare zum Kanonenstart für das Sonnenwende – Turnier und dürfte den einen oder anderen Vogel aus dem Nest geworfen haben. 46 Golfverrückte (im besten Sinne) machten sich bei guten Wetter- und Platzverhältnissen auf ihre Runde.

Die Ergebnisse zeigen, dass der „early bird“ wohl auch Golf-inspirierende Wirkung haben kann. Die Siegerehrung fand dann bereits gegen 11 Uhr auf der Clubterrasse statt, zu einer Zeit zu der man bei anderen Turnieren erst noch auf die Runde geht.

Am Ende sicherte sich bei den Damen Eileen Glass den Sieg, bei den Herren gewann Tim Brandes.

Die Sieger in der Übersicht:

Brutto:

Eileen Glass (27) vor Beate Rollie (16) und Ulla Klasing (15)

Tim Brandes (27) vor Maciej Laszek (23) und Oliver Kieselbach (23)

Netto (bis 20,4):

Tim Brandes (40) vor Eileen Glass (40) und Holger Langeneke (39)

Netto (20,5 bis 26,7)

Rabea Ricken (39) punktgleich vor Jan Timmermann und Marcus Dambrosio

Nett0 (ab 26,8)

Franz Bunse (48) vor Gudrun Parensen (48) und Timo Knepper (44)

Am vergangen Sonntag, traten sieben junge Golfer des GC Lippstadt im Lippischen Golfclub beim OWL-Cup an. In dunkelblauen Tigershirts und farbenfrohen Hoodies gingen alle hochmotiviert auf die Runde. Gespielt werden konnten 9- oder 18-Löcher.

Begleitet wurden die Jugendlichen von den beiden Jugendwarten Steffie und Eileen und den Eltern des jüngsten Teilnehmers. In zwei Bullis ging es früh morgens los Richtung Blomberg Cappel.

Spaß und gute Laune standen den ganzen Tag an erster Stelle.

Am Ende des Tages war nicht nur der Longest Drive der Mädchen klar in Lippstädter Hand, auch drei Nettopreise mit gleichzeitigen Unterspielungen konnten wir für uns verzeichnen.

Bei Burgern und guter Stimmung fand der Tag seinen Abschluss auf der Terrasse des Clubhauses des Lippischen Golfclubs. Eine Ladung Eis auf der Rückfahrt war das i-Tüpfelchen eines erfolgreichen und tollen Golftages.

Nach der erfolgreichen Saison 2023 sind wir im April mit dem Jugendauftaktvierer, gespielt als Auswahldrive, in die neue Saison gestartet. Insgesamt gingen 12 Teams auf die Runde und erspielten drei Nettosieger.

Als Überraschung zum Start in die neue Saison erhielt jeder Teilnehmer einen Golfball mit dem GCL Tigers – Logo. Die Bälle kann man nicht kaufen sondern nur bei Turnieren gewinnen.

Zum Ende des Tages gab es im neuen Jugendbereich am Caddyhaus eine Ladung Familienpizzen.

Am nächsten Tag stand ein weiteres Highlight an, der Heimspieltag der Jugendmannschaft.

Bei gutem Wetter gingen fünf Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf die Runde. Die GCL Tigers konnten ihren Heimvorteil nutzen und belegten den zweiten Platz.

An einer langen Tafel auf der Wiese vor dem Sekretariat konnten die Mannschaften sich bei Spaghetti Bolognese und Salat stärken und den Tag Revue passieren lassen.

Am Pfingstdienstag stand das nächste Ligaspiel der Jugend auf dem Programm. Gespielt wurde in Stahlberg. Sechs Spieler gingen auf die Runde und belegten am Ende des Spieltages den ersten Platz. Begleitet wurde die Mannschaft von Trainer Björn Duda und Eileen Glass aus dem Team Nachwuchsarbeit. Die Freude über das super Mannschaftsergebnis war bei allen Beteiligten sehr groß.

Es folgte Anfang Mai das erste Ranglistenturnier der Saison. Gespielt werden konnten 9 oder 18-Löcher. Alle Spieler brachten super Ergebnisse ins Ziel und konnten ihr Handicap verbessern. Als Überraschung und zum Abschluss des Tages gab es tolle Sachpreise und ein leckeres Eis.

Wir freuen uns weiterhin auf viele tolle Spieltage, unvergessliche Momente, super Ergebnisse und gute Stimmung.

Jugendturnier

Erster Spieltag zuhause

Spieltag in Stahlberg

Auch in diesem Jahr konnte am Mittwoch vor Fronleichnam wieder das Sponsorenturnier von Hibitaro („Wir schaffen Platz“) und der Highlight Company ausgerichtet werden. 44 Clubmitglieder gingen bei zunächst ordentlichen Bedingungen auf die Runde. Zur Halbzeit setzte dann ordentlicher Landregen ein. Dennoch kamen viele gute Ergebnisse und einigen Unterspielungen zusammen. Den Brutto – Sieg sicherte sich am Ende Ben Schlepphorst mit 32 Punkten vor Titelverteidiger Ralf Sültrop mit 29 Punkten. Das „Stockerl“ komplettierte Hans Jacob Jasper (26 Punkte).

Die Siegerehrung durch die Sponsoren und Nobert Loddenkemper gab es im Nachgang im Zelt bei dem einen oder anderen Kaltgetränk.

Netto Klasse A (bis 14,3)

  1. Platz: Ben Schlepphorst
  2. Platz: Hans Jacob Jasper
  3. Platz: Stephan Bläsius

Netto Klasse B (bis 24,0)

  1. Platz: Dietmar Dubberke
  2. Platz: Alfred Köhne
  3. Platz: Mattes Merschmann

Netto Klasse C (ab 24,1)

  1. Platz: Alexander Hagemeier
  2. Platz: Günther Sänger
  3. Platz: Wilhelm Glarmin

Den Longest Drive schaffte Oliver Kieselbach, den „Nearest tot he Pin“ – Contest sicherte sich Dr. Friedrich Otterbach mit 3,35 Metern.

Glückwunsch an alle Platzierten und Teilnehmer.

Vielen Dank an die Sponsoren „Highlight Company“ und „Hibitaro“ und hoffentlich auf ein Neues im nächsten Jahr !!

Die 26. Stadtmeisterschaften der Stadt Lippstadt fanden auch in diesem Jahr traditionell am Pfingstsonntag statt. Insgesamt 50 Golferinnen und Golfer fanden sich auf unserer Anlageein, um im Rahmen der Volksbank Open die Stadtmeister zu ermitteln.

Der Wettergott meinte es am Sonntag nicht gut: widrige Wetterbedingungen mit mehreren Unterbrechungen wegen durchziehender Gewitter sorgten für schwierige und nasse Platzbedingungen und eine lange Spielzeit. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch und letztendlich konnten dann doch noch die Sieger ermittelt werden.

Bei den Damen siegte Eileen Glass mit deutlichem Vorsprung (28 Brutto – Punkte) vor Heike Friedrichs (18) und Beate Rollie (16). Bei den Herren ging es da schon deutlich knapper zu. Letztendlich siegte Florian Mannheims (33 Punkte) vor Titelverteidiger Dr. Andreas Friedrichs (31). Sören Hohelüchter wurde starker Dritter (30).

Die Nettowertungen sahen folgende Siegerinnen und Sieger:

bis Hcp. 16,7:              1. Joachim Schuster (41 Punkte)         2. Eileen Glass (ebenfalls 41 Punkte)        3. Sören Hohelüchter (40 Punkte)

bis Hcp. 24,5:             1. Thomas Schalk (45 Punkte)              2. Sascha Laurien (43 Punkte)                   3. Phillip Gurgel (37 Punkte)

ab Hcp. 24,6:              1. Maria Pöttker (48 Punkte)                2. Gudrun Parensen (42 Punkte)              3. Antje Scholz- Wagner (36 Punkte)

Die Sonderpreise holten sich:

Longest Drive Damen:           Eileen Glass

Longest Drive Herren:           Mattes Merschmann

Nearest to the Pin Damen:    Heike Friedrichs (5,90 Meter)

Nearest to the Pin Herren:    Sören Hohelüchter (2,35 Meter)

Insgesamt tolle Ergebnisse gerade angesichts der Bedingungen, herzlichen Glückwunsch an alle !!!!

Am Vortag, Pfingstsamstag, veranstaltete der Golfclub bei ungleich besserem Wetter ein Zweierturnier, gesponsert von Engemann & Partner. Hier siegten Marvin Pyttlick und Jonas Hellweg (40 Punkte) ganz knapp vor Greta Jasper und Eileen Glas (39) sowie Heike und Dr. Andreas Friedrichs (ebenfalls 39).

Die Nettowertungen:

Klasse A (bis 18)

1. Marvin Pyttlick/Jonas Hellweg (55)  2. Greta Jasper/Eileen Glass (50)  3. Astrid Kaufmann/Matthias Pfeffer (50)

Klasse B (bis 26)

1. Carla Kemper/Sascha Laurien (52)  2. Sabine Papenbreer/Gert Ottermann (51)  3. Dr. Peter Köster Oehlmann/Dr. Roland Oehlmann

Klasse C (ab 27)

1. Reinhard Erdmann/Günther Sänger (62)   2. Hendrik Scholten/Andre Barth (57)  3. Björn Traufetter/Philipp Traufetter

Auch hier tolle Ergebnisse und herzlichen Glückwunsch !!!

Sonntag Abend wurde in der Players Night im Festzelt des Golfclubs die Sieger beider Turniere gekürt und anschließend gebührend gefeiert. Auf circa 90 Gäste wartete ein gelungenes Buffet mit sehr guter Vorspeise am Tisch und leckerem Dessert. Ein guter Service machte es für alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Abend.

 

Nach dem Ostervierer vor zwei Wochen ging es am Sonntag, 21.4.2024, um den ersten Clubtitel in diesem Jahr. Bei wechselnden, aber stets kalten Bedingungen fanden sich 22 Paare auf unserer Anlage ein. Und es wurde am Ende richtig spannend und knapp. Gerade einmal einen einzigen Bruttopunkt trennten die ersten drei Duos.

Am Ende setzten sich Christian und Ben Schlepphorst (81 Bruttopunkte) gegen Andreas Ulrich und Thomas Schmidt und Jonathan Wilde und Florian Mannheims (je 82 Bruttopunkte) durch.

Die Nettowertung gewannen Ludger Nienaber und Jürgen Mönning (58,5 Netto !!!) vor Marcus Dambrosio und Gudrun Parensen (70) sowie Anne und Holger Meyer (71,5).

Insgesamt waren viele gute Ergebnisse dabei. Passend zur Siegerehrung auf der Clubterrasse kam dann wenigstens noch für ein paar Minuten die Sonne raus.

Nun gilt es, die gute Form für die nächsten Turnier zu konservieren.

Das schon traditionelle Vierball – Turnier am Ostermontag stand beim Wettergott unter keinem guten Stern. Graues Wetter und Nässe von oben und unten konnten aber insgesamt beachtliche 29 Paare nicht davon abhalten, ihr Bestes zu geben. In drei Klassen wurde nach Bestball – Regeln gespielt.

Die Ergebnisse konnten sich insgesamt auch trotz der schlechten Rahmenbedingungen sehen lassen.

Den Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch.

Und allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zum Durchhalten !!!

Brutto

    1. Michael Voss / Sören Hohelüchter                     36 Punkte
    2. Jonathan Wilde / Ben Schlepphorst                   33 Punkte
    3. Christian Schlepphorst / Tom Schlepphorst     29 Punkte

Netto Klasse A (bis 39)

    1. Michael Voss / Sören Hohelüchter                    46 Punkte
    2. Christian Schlepphorst / Tom Schlepphorst    42 Punkte
    3. Elmar Hüttemann / Kirsten Jacobs                   41 Punkte

Netto Klasse B (bis 59)

    1. Katharina Hohoff / Phillip Gurgel                      43 Punkte
    2. Jörg Klocke / Thomas Scholz                               39 Punkte
    3. John Kelly / Thomas Wegener                            38 Punkte

Netto Klasse C (ab 60)

    1. Jan-Philipp Günnewig / Michael Günnewig     51 Punkte
    2. Gudrun Parensen / Sina Bewer                           49 Punkte
    3. Björn Traufetter / Philipp Traufetter                 48 Punkte
    4.    

Passend zur Öffnung der Sommergrüns sind die Brücken fertig geworden. Die neuen Überwege sind mit starken Fundamenten und Stahlträgern gebaut, so dass sie uns die nächsten 30 Jahre tragen sollten.

Danke an dieser Stelle an Günther Seppler und alle Helfer, die viel Zeit investiert haben, um die Neubauten möglich zu machen.

Ab sofort sind Sommergrüns und -abschläge auf Course Rot und Blau wieder geöffnet.
Bitte beachten sie, dass bei Frost nur die Wintergrüns angespielt werden. Die Wintergrüns sind mit einer roten Flagge und die Sommergrüns mit einer weißen Flagge gekennzeichnet.

Ab sofort können ElektroCars wieder benutzt werden.

Der Platzwart

Wer aktuell über unseren Platz geht, muss an ein paar Stellen Umwege in Kauf nehmen.

Die Brücken an den 3er – Bahnen von “Rot” und “Blau”, die Brücke zum Inselgrün “Rot” 7 sowie “Blau” 5 befinden sich aktuell im kompletten Neubau. Die Fundamente sind bei allen schon gelegt und die T-Träger über die Wasserhindernisse sind angebracht. Teilweise wird / wurde bereits die Beplankung verlegt.

Der Bau wird in den nächsten Wochen weiter voranschreiten, so dass wir zum Frühjahr wieder auf gewohnten Wegen über unseren Golfplatz gehen können.

Mario Deimel