Die 26. Stadtmeisterschaften der Stadt Lippstadt fanden auch in diesem Jahr traditionell am Pfingstsonntag statt. Insgesamt 50 Golferinnen und Golfer fanden sich auf unserer Anlageein, um im Rahmen der Volksbank Open die Stadtmeister zu ermitteln.

Der Wettergott meinte es am Sonntag nicht gut: widrige Wetterbedingungen mit mehreren Unterbrechungen wegen durchziehender Gewitter sorgten für schwierige und nasse Platzbedingungen und eine lange Spielzeit. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch und letztendlich konnten dann doch noch die Sieger ermittelt werden.

Bei den Damen siegte Eileen Glass mit deutlichem Vorsprung (28 Brutto – Punkte) vor Heike Friedrichs (18) und Beate Rollie (16). Bei den Herren ging es da schon deutlich knapper zu. Letztendlich siegte Florian Mannheims (33 Punkte) vor Titelverteidiger Dr. Andreas Friedrichs (31). Sören Hohelüchter wurde starker Dritter (30).

Die Nettowertungen sahen folgende Siegerinnen und Sieger:

bis Hcp. 16,7:              1. Joachim Schuster (41 Punkte)         2. Eileen Glass (ebenfalls 41 Punkte)        3. Sören Hohelüchter (40 Punkte)

bis Hcp. 24,5:             1. Thomas Schalk (45 Punkte)              2. Sascha Laurien (43 Punkte)                   3. Phillip Gurgel (37 Punkte)

ab Hcp. 24,6:              1. Maria Pöttker (48 Punkte)                2. Gudrun Parensen (42 Punkte)              3. Antje Scholz- Wagner (36 Punkte)

Die Sonderpreise holten sich:

Longest Drive Damen:           Eileen Glass

Longest Drive Herren:           Mattes Merschmann

Nearest to the Pin Damen:    Heike Friedrichs (5,90 Meter)

Nearest to the Pin Herren:    Sören Hohelüchter (2,35 Meter)

Insgesamt tolle Ergebnisse gerade angesichts der Bedingungen, herzlichen Glückwunsch an alle !!!!

Am Vortag, Pfingstsamstag, veranstaltete der Golfclub bei ungleich besserem Wetter ein Zweierturnier, gesponsert von Engemann & Partner. Hier siegten Marvin Pyttlick und Jonas Hellweg (40 Punkte) ganz knapp vor Greta Jasper und Eileen Glas (39) sowie Heike und Dr. Andreas Friedrichs (ebenfalls 39).

Die Nettowertungen:

Klasse A (bis 18)

1. Marvin Pyttlick/Jonas Hellweg (55)  2. Greta Jasper/Eileen Glass (50)  3. Astrid Kaufmann/Matthias Pfeffer (50)

Klasse B (bis 26)

1. Carla Kemper/Sascha Laurien (52)  2. Sabine Papenbreer/Gert Ottermann (51)  3. Dr. Peter Köster Oehlmann/Dr. Roland Oehlmann

Klasse C (ab 27)

1. Reinhard Erdmann/Günther Sänger (62)   2. Hendrik Scholten/Andre Barth (57)  3. Björn Traufetter/Philipp Traufetter

Auch hier tolle Ergebnisse und herzlichen Glückwunsch !!!

Sonntag Abend wurde in der Players Night im Festzelt des Golfclubs die Sieger beider Turniere gekürt und anschließend gebührend gefeiert. Auf circa 90 Gäste wartete ein gelungenes Buffet mit sehr guter Vorspeise am Tisch und leckerem Dessert. Ein guter Service machte es für alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Abend.

 

Am Mittwoch, den 08. Mai – und damit einen Tag vor dem Vatertag – fand auf unserer Anlage das schon traditionelle LVM – Turnier im Rahmen des Herrennachmittags statt. Mit insgesamt 70 Golfern ging bei bestem Wetter ein tolles motiviertes Teilnehmerfeld an den Start. Der Platz war dabei wieder in einem sehr guten Zustand.

Das Turnier wurde auch in diesem Jahr wieder durch das großzügige Sponsoring der heimischen LVM – Agentur in Lippstadt ermöglicht.

Das Golfturnier am Vor-Vatertag war ein großer Erfolg und erfreut sich bei den Golfern jedes Jahr großer Beliebtheit. Besonders starke Leistungen wurden dabei von Ralf Sültrop gezeigt, der den Gesamtsieg in der Bruttowertung mit einem Score von 32 erspielte. Sascha Mannheims (30) und Paul Klocke (29) komplettierten das Podest.

In der Klasse A bis Handicap 14,1 sicherte sich Paul Klocke den Sieg in der Nettowertung mit einem Top – Score von 39 knapp vor Ralf Sültrop (38) und Elmar Hüttemann (ebenfalls 38).

Manfred Smolny gewann in der Klasse B bis Handicap 23,7 mit hervorragenden 44 vor Werner Beneken(37), der Dietmar Dubberke knapp auf Rang 3 verwies (36).

In der Klasse C ab Handicap 23,8 setzte sich Till Dönnecke mit einem starken Score von 43 an die Spitze. Heiner Berinskat wurde Zweiter (ebenfalls 43) vor Henry Johann Müller (41).

Neben den Einzelwertungen wurden auch weitere Sonderpreise vergeben. Walter Ritzel sicherte sich den Titel “Nearest to the Pin” mit einem äußerst präzisen Schlag auf 1,90 Meter Entfernung. Den “Longest Drive” erzielte Dr. Andreas Friedrich mit einem beeindruckenden Abschlag. Die Siegerehrung erfolgte durch den Sponsor und wurde von Präsident Norbert Loddenkemper mit einer Ansprache begleitet.

Nach der Siegerehrung genossen die Teilnehmer ein gemütliches, vom Sponsor ausgerichtetes, Zusammensein. Dem Vertreter des Sponsors, Sportwart Jürgen Klocke, konnte die Zusage entlockt werden, dieses tolle Turnier auch im nächsten Jahr zu begleiten.

Das Golfturnier am ersten Wochenende im Mai, organisiert vom renommierten Autohaus Regett, fand mit großer Resonanz statt. Knapp 100 passionierte Golferinnen und Golfer nahmen an dem Turnier teil, das bereits zum vierten Mal in Folge ausgerichtet wurde.

Die Veranstaltung erfreute sich nicht nur großer Beliebtheit, sondern erhielt auch eine vielversprechende Zusage für die nächste Ausrichtung im kommenden Jahr, was die anhaltende Begeisterung und das Vertrauen der Teilnehmer unterstreicht.

In der Klasse C konnte der Nettosieger Kai Küsterameling mit 66 Nettopunkten gekürt werden, was die Wettbewerbsintensität des Turniers verdeutlicht. Das trockene Wetter trug zu idealen Bedingungen auf dem Golfplatz bei, während das Halfway im Clubhaus den Teilnehmern eine willkommene Stärkung bot. In der Klasse B gewann Manfred Smolny mit 35 Punkten und die Klasse A konnte Holger Langeneke mit 38 Punkten für sich entscheiden.

Nach dem Turnier trafen sich die Teilnehmer zu einem Abendessen, bei dem die Spannung ihren Höhepunkt erreichte: Bei der feierlichen Siegerehrung wurde neben der Vergabe der zahlreichen Turnierpreise zudem eine sechsmonatige Probefahrt in einem neuen Fiat 500 verlost, was zu begeisterten Reaktionen und vielen glücklichen Gesichtern führte.

“Das Golfturnier am 5. Mai war eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur die Leidenschaft für Golf, sondern auch die starke Gemeinschaft rund um das Autohaus Regett widerspiegelte”, sagte Christian Regett. “Wir freuen uns über das positive Feedback und sind motiviert, auch im kommenden Jahr wieder ein Turnier im Golfclub Lippstadt auszurichten.”

Das Autohaus Regett bedankt sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Unterstützern für ihre Teilnahme und ihr Engagement. Der Golfplatz befand sich in einem sehr guten Zustand, was maßgeblich zum Erfolg des Turniers beitrug.

Siegerin Brutto Damen: Ulla Klasing

Sieger Brutto Herren: Oliver Kieselbach. Hier meinte es der Glücksgott besonders gut, war Oliver doch auch zugleich der Gewinner der sechsmonatigen Probefahrt.

Nach dem Ostervierer vor zwei Wochen ging es am Sonntag, 21.4.2024, um den ersten Clubtitel in diesem Jahr. Bei wechselnden, aber stets kalten Bedingungen fanden sich 22 Paare auf unserer Anlage ein. Und es wurde am Ende richtig spannend und knapp. Gerade einmal einen einzigen Bruttopunkt trennten die ersten drei Duos.

Am Ende setzten sich Christian und Ben Schlepphorst (81 Bruttopunkte) gegen Andreas Ulrich und Thomas Schmidt und Jonathan Wilde und Florian Mannheims (je 82 Bruttopunkte) durch.

Die Nettowertung gewannen Ludger Nienaber und Jürgen Mönning (58,5 Netto !!!) vor Marcus Dambrosio und Gudrun Parensen (70) sowie Anne und Holger Meyer (71,5).

Insgesamt waren viele gute Ergebnisse dabei. Passend zur Siegerehrung auf der Clubterrasse kam dann wenigstens noch für ein paar Minuten die Sonne raus.

Nun gilt es, die gute Form für die nächsten Turnier zu konservieren.

Am Samstag, 20.4.2024, fand auf unserer Golfanlage ein Inklusionstag rund um das Thema „Golf“ statt. Auf Initiative der Lippstädter Golferin Judith Pier veranstaltete der Golfclub mit Vorstand Jürgen Klocke auf der Anlage sowohl ein Golfturnier als auch einen Schnupperkurs für Golf – interessierte Menschen mit Handicap. Ziel des Inklusionstages war es, eine Verbindung zwischen Sport und Gemeinschaft unter dem Motto “Miteinander anstatt Ausgrenzung” herzustellen.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Lebenshilfe mit Ute Lauterbach und Wilhelm Glarmin sowie die Westfälischen Werkstätten mit Geschäftsführer Peter Christ. Christian Pohler als Mitglied des Athleten-Rates von „Special Olympics NRW“ begrüßte die vielen Teilnehmer an diesem Tag.

Insgesamt 20 Spieler machten den Turniersieg in 10 Paaren unter sich aus. Am Ende siegten Jürgen Hölscher mit Matthias Lenzmeier vor Irma Eleonora Widmer mit Lars Lange. Wilhelm Glarmin mit Lukas Kollmeyer komplettierten das Treppchen.

Für den Schnupperkurs meldeten sich 25 Interessierte an, die von den Mitgliedern des Golfclubs Greta und Gustav Jasper, Mattis Merschmann sowie David Winz an die Geheimnisse des Sports herangeführt werden. Alle Beteiligten waren mit viel Elan und Spaß aber auch mit sportlichem Ehrgeiz bei der Sache.

Insgesamt war der Tag für das Thema „Miteinander anstatt Ausgrenzung“ ein voller Erfolg, so dass es eine Wiederholung sicherlich geben wird.

Der Wettergott meinte es gut, als 11 Golferinnen vom 13. bis 14.04. ihren Ausflug ins Münsterland starteten.

Bei 23 Grad Sonnenschein erreichten Sie am Samstag die Golfanlage Rheine/Mesum, eingebettet in eine

der schönsten münsterländischen Parklandschaften.

Nach einer Trainingseinheit wurden 18 Loch auf einem gut präparierten Golfplatz gespielt.

Auch wenn kein Birdie fiel, so wurden die 3 Siegerinnen anschießend gebührend im naheliegenden Golfhotel gefeiert.

Am Sonntag ging es dann weiter zum Golfclub Brückhausen nach Everswinkel. Auch hier lies die Sonne die Mannschaft nicht im Stich.

Bei angenehmen Temperaturen wurde erfolgreich der abwechslungsreiche Platz mit für alle Spielstärken eine echte Herausforderung gespielt.

Zum Abschluss wurde die „Sexiest Golferin“ (höchste Anzahl Score 6) ermittelt und mit einer Flasche „Sex on the Beach“ von der Kajüte Lippstadt prämiert!

Gut vorbereitet und viel Kraft getankt, kann nun die neue Saison am 27.04. beim 1. Ligaspiel in Schloss Vornholz beginnen.

 

Wir wünschen der Mannschaft – und natürlich allen anderen auch – alles Gute und viel Erfolg!

Auch im Golfsport wird Akzeptanz gelebt. Mit den Worten “Miteinander anstatt Ausgrenzung” wird dies am Samstag, den 20. April, auf unserer Anlage sichtbar. “Wir freuen uns riesig auf das sportliche Miteinander und hoffen auf eine rege Teilnahme”, sagt Sportvorstand, Jürgen Klocke, zum Inklusionsturnier auf der Anlage. Veranstaltet wird das Event in Begleitung von Special Olympics NRW und der Lebenshilfe Lippstadt e.V.

Das Turnier, welches nicht nur unseren Golfclub, sondern auch für den Kreis Soest ein Novum ist, soll die Aufmerksamkeit für die Inklusion im Golfsport wecken. Teilnehmen können Menschen mit einer geistigen und/oder körperlichen Einschränkung. Wer sich vor dem Turnier einspielen möchte, hat die Möglichkeit auf der Anlage des Golfclubs Lippstadt im Vorfeld des Turniers.

Parallel zu dem Turnier auf der Golfanlage in Lippstadt findet auch ein Schnupperkurs für golfinteressierte Menschen mit Behinderung statt. Hierdurch sollen erste Einblicke für die Menschen in den Golfsport ermöglicht werden. Der Verein stellt hierfür die erforderliche Golfausrüstung leihweise zur Verfügung.

Golfinteressierte, welche gerne am Turnier oder dem Schnupperkurs teilnehmen möchten, können sich unter der Nummer des Golfclubs Lippstadt, 02941/810110, oder über die Lebenshilfe Lippstadt e.V., 02941/9670-0, für die Veranstaltung anmelden.

Foto links v.l.: Ute Lauterbach, Koordinatorin Freizeit der Lebenshilfe Lippstadt e.V., Jürgen Klocke, Sportvorstand des GC Lippstadt und Wilhelm Glarmin, Geschäftsführer der Lebenshilfe Lippstadt e.V.

Foto rechts: Alexandra Reck vom Golfclub Bielefeld auf ihrer Proberunde

Das schon traditionelle Vierball – Turnier am Ostermontag stand beim Wettergott unter keinem guten Stern. Graues Wetter und Nässe von oben und unten konnten aber insgesamt beachtliche 29 Paare nicht davon abhalten, ihr Bestes zu geben. In drei Klassen wurde nach Bestball – Regeln gespielt.

Die Ergebnisse konnten sich insgesamt auch trotz der schlechten Rahmenbedingungen sehen lassen.

Den Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch.

Und allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zum Durchhalten !!!

Brutto

    1. Michael Voss / Sören Hohelüchter                     36 Punkte
    2. Jonathan Wilde / Ben Schlepphorst                   33 Punkte
    3. Christian Schlepphorst / Tom Schlepphorst     29 Punkte

Netto Klasse A (bis 39)

    1. Michael Voss / Sören Hohelüchter                    46 Punkte
    2. Christian Schlepphorst / Tom Schlepphorst    42 Punkte
    3. Elmar Hüttemann / Kirsten Jacobs                   41 Punkte

Netto Klasse B (bis 59)

    1. Katharina Hohoff / Phillip Gurgel                      43 Punkte
    2. Jörg Klocke / Thomas Scholz                               39 Punkte
    3. John Kelly / Thomas Wegener                            38 Punkte

Netto Klasse C (ab 60)

    1. Jan-Philipp Günnewig / Michael Günnewig     51 Punkte
    2. Gudrun Parensen / Sina Bewer                           49 Punkte
    3. Björn Traufetter / Philipp Traufetter                 48 Punkte
    4.    

Mitgliederversammlung beschließt moderate Beitragsanpassung einstimmig

In der Mitgliederversammlung am 14.3.2024 hat der Vorstand das neue Beitragskonzept vorgestellt. Dies sieht vor, dass bei einigen Mitgliedergruppen die Beiträge in den Jahren 2025 und 2026 um jeweils 50,– € ansteigen.

Diese moderate Anpassung ist erforderlich, um die allgemeinen Preissteigerungen bei Personalkosten, Pacht, Materialien zum Greenkeeping sowie sonstigen gestiegenen Sachkosten abfedern zu können. Diese Steigerungen liegen allein in diesem Jahr im Bereich von 5 % bis 10 %. Weiterhin werden Mittel benötigt, um erforderliche Investitionen in Brücken, Gebäude, Platz und Driving Range sowie den Maschinenpark stemmen zu können. Nur so sind wir in der Lage, den Zustand von Platz und Infrastruktur halten zu können.

Die Erhöhungen betreffen Vollmitgliedschaften, Ehepaare pro Person, Zweitmitgliedschaften sowie Mitglieder zwischen dem 27.- und 32.-sten Lebensjahre.

Die Beiträge bei allen Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen bis 27 Jahre sowie bei unseren passiven Mitgliedern werden nicht erhöht. So wollen wir insbesondere unsere jüngeren Mitglieder an den Club binden bzw. für neue Mitglieder attraktiv bleiben.

Das neue Beitragskonzept wurde mit entsprechenden Erläuterungen zur Mittelverwendung den Mitgliedern vorgestellt und ohne viele Rückfragen der Mitglieder zur Abstimmung frei gegeben. Die anwesenden Mitglieder konnten die Notwendigkeit zu dieser moderaten Anpassung über zwei Jahre offensichtlich nachvollziehen, denn es erfolgte eine einstimmige Zustimmung ohne Enthaltungen.

Wir denken, dass wir hier ein interessenwahrendes Konzept für Club und Mitglieder entwickelt haben, um die erforderlichen Maßnahmen auch in der Zukunft stemmen können, ohne die Mitglieder unverhältnismäßig zu belasten.

Eine Aufstellung der Jahresmitgliederpreise der Golfclubs in unserer Umgebung zeigt, dass wir uns auch mit den erhöhten Beiträgen immer noch im unteren Drittel bewegen (unterstellt, dass die anderen Clubs NICHT anpassen, was nicht zu erwarten ist, da die allgemeinen Preissteigerungen alle Clubs treffen). Bei den Anlagen mit 27 Loch sind wir weiterhin der mit Abstand günstigste Club.

Der Vorstand

 

Am heutigen Samstag fand der Arbeitseinsatz zum Jahresauftakt statt. Viele helfende Hände hatten sich eingefunden, um unter fachmännischer Anleitung von Apo Goedecke die Spuren des Winters und des Hochwassers zu beseitigen. Leider spielte der Wettergott nicht ganz mit, aber das konnte den Elan nicht stoppen.

Vielen herzlichen Dank im Namen aller Mitglieder an die fleißigen Freundinnen und Freunde des Golfsports.