In diesem Jahr nahmen einmal mehr erfreulich viele Teilnehmer an dem Meisterschaftswochenende im Golfclub Lippstadt teil. Ausgespielt wurden der Clubmeister des Golfclubs, sowie die Clubmeister in den Bereichen Altersklasse (AK) 30 Herren, AK 30 Damen, die 9-Loch Nettoclubmeisterschaft, AK 50 Damen, AK 50 Herren, AK 65 Herren.

Und in diesem Jahr war auch von der Wetterseite ausreichend Abwechslung geboten. War der erste Turniertag, der sich über zwei Runden erstreckte, noch von Regen – unterbrochen durch kräftige Schauer und Windböen über weite Strecken gekennzeichnet – erst zum Ende des Turniertages wollte die Sonne offensichtlich wohl auch einmal kurz vorbeischauen –  so dominierte am Sonntag der Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Dies sorgte dann auch dafür, dass sich am frühen Sonntagabend viele Mitglieder um das 18. Grün versammelten, um die neuen Clubmeister gebührend zu begrüßen und somit das Zusammengehörigkeitsgefühl deutlich unter Beweis zu stellen.

Die Gewinner des Turniers konnten bei dieser abwechslungsreichen Witterung deutlich unter Beweis stellen, dass sie bei jedem Wetter über einen guten Schlag verfügen. Es kann also davon gesprochen werden, dass die Gewinner Meister eines jeden Wetters – und nicht nur Sonnen- oder Regengott sind. Besonders gut ist dies Carla Marie Dedores und Andreas Prüfling gelungen, die in diesem Jahr den Titel Clubmeister tragen.

Bei den Damen war schon früh eine Vorentscheidung im Titelrennen gefallen. Carla-Marie Dedores, die in diesem Jahr einen wahren „Lauf“ hat und zuletzt immer wieder über eine Birdiechance auf dem Schläger verfügt, spielte in der letzten von drei Runden 4 über Platzpar (1. Runde 4 über Par, 2. Runde 9 über Par) und wurde – mit deutlichem Abstand vor der zweitplatzierten Elena Hagemeier – auf dem 18. Loch von den Zuschauern begrüßt.

Spannender ging es da schon bei den Herren zu. Vor der letzten Runde lagen mit Andreas Prüfling, Dr. Andreas Friedrichs, Maximilian Waldeyer und Niklas Hagemeier ganze vier Teilnehmer gerade einmal sieben Schläge auseinander. Am Ende änderte sich aber am Endergebnis nichts: Andreas Prüfling konnte mit insgesamt 75 Schlägen auf der letzten Runde die Konkurrenz auf Abstand halten und wurde als Clubmeister 2020 – vor den Mannschaftskollegen Dr. Andreas Friedrichs und Niklas Hagemeier – im Clubhaus gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Clubmeister!

Platzierungen nach Altersklassen


Clubmeister Damen offen

1. Carla Marie Dedores
2. Elena Hagemeier
3. Stefanie Weeg

Clubmeister Herren offen

1. Andreas Prüfling
2. Dr. Andreas Friedrichs
3. Niklas Hagemeier

Clubmeister AK30 Damen

1. Beate Rollie
2. Eileen Glass
3. Michaele Schumacher

Clubmeister AK30 Herren

1. Paul Recker
2. Thomas Schmidt
3. Stephan Bläsius

Clubmeister AK50 Damen

1. Julia Jennissen
2. Irma Widmer
3. Ulla Klasing

Clubmeister AK50 Herren

1. Christian Schlepphorst
2. Erich Henkenjohann
3. Wilfried Kemper

Clubmeister AK65 Herren

1. Josef Klenner
2. Manfred Cibis
3. Hans Jürgen Klasing


 

Impressionen vom Wochenende

 

Wir möchten Ihnen 10 Gründe nennen, warum Sie bei der Clubmeisterschaft unbedingt mitspielen sollten:

  1. Es geht nur um Golf!
  2. Der Beste wird gewinnen!
  3. Es zählt jeder Schlag!
  4. Man fühlt sich wie bei den Profis.
  5. Spielen Sie mehrere vorgabewirksame Runden an einem Wochenende.
  6. Der Platz ist in bester Verfassung: Saftige Fairways, schnelle und spurtreue Grüns!
  7. Lassen Sie sich an Grün 18. von den Zuschauern in Empfang nehmen.
  8. Sehen Sie sich wie im Fernsehen auf dem Live Leaderboard!
  9. Spielen Sie anders, spielen Sie taktisch, es ist Zählspiel angesagt!
  10. Verbringen Sie Zeit mit Ihren liebsten Freunden in einem sportlichen Wettkampf!

Unsere Sieger 2008 bis heute

Liebe Clubmitglieder,

die Präsentation und das Protokoll zur Mitgliederversammlung sind zum Download im internen Bereich der Webseite unter dem Menüpunkt “Intern > Downloads” verfügbar.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Vorstand vom Golfclub Lippstadt e.V.

 


Bitte loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, um direkt auf dieser Seite die Dateien herunterzuladen.

Liebe Clubmitglieder,

die auf der Mitgliederversammlung am 13.08.2020 beschlossene Satzungsänderung ist zum Download verfügbar:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Vorstand vom Golfclub Lippstadt e.V.

Am 13. August 2020 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Golfclubs Lippstadt statt. Auf Grund der Corona-Pandemie wurden diesbezüglich neue Wege beschritten. So gab es, neben der Anwesenheit – unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln – vor Ort, noch die Möglichkeit, der Mitgliederversammlung via Internet zu verfolgen und online abzustimmen.

Präsident Norbert Loddenkemper blickte auf eine erfolgreiche Saison zurück: 2019 war durch das 25-jährige Jubiläum mit vielen Highlights geprägt. Hierzu zählen eine Charity Veranstaltung, der Tag der offenen Tür und das Jubiläumsturnier mit Abendgala u.v.m. Zudem hat Holger Mast die Clubgastronomie von Marianne Bläser übernommen.

Besonders erwähnenswert ist der Rekordzuwachs bei den Mitgliedern: Das Ziel war es, im vergangenen Jahr bei der Mitgliederentwicklung den Negativtrend der letzten Jahre zu stoppen. Mit einem Wachstum von +11% ist dieses Ziel deutlich übertroffen worden.

Peter Kurka berichtete in seiner Funktion als Platzwart, dass die Beregnungsanlage auf Kurs Rot im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden konnte. Die Winterschäden am Platz hielten sich zur Saison 2020 in Grenzen. Auf allen Kursen stehen in den nächsten drei Jahren Sanierungsarbeiten an. Die Brücken werden nach Priorität repariert. Witterungsbedingt konnten durch die heißen Sommertage Trockenschäden auf Fairways nicht vollständig vermieden werden. Da es zur Beregnungsanlage einige Rückfragen gab und zeitlich die Diskussion begrenzt war, ist ein Infoabend für interessierte Mitglieder in Vorbereitung.

Spielführer Jürgen Klocke wies in seinem Rückblick darauf hin, dass in 2019 insgesamt 237 Turniere gespielt wurden. Mehr als 4.500 Spieler haben teilgenommen. Die Mannschaftssaison 2019 war teilweise erfolgreich. Drei Mannschaftsaufstiege (AK50 Damen II, AK50 Herren II und AK65 Herren I) stehen zwei Abstiegen (AK30 Damen, AK50 Damen I) und einer Mannschaftsabmeldung (AK65 Damen) gegenüber.

Vom Jugendwart Niklas Hagemeier gab es nur positive Nachrichten. So konnte in dem Jugend- und Juniorenbereich der Mitgliederstamm zum 31.12.2019 deutlich aufgebaut werden:

  • in der Jugend bis 18 Jahre von 39 auf 52 Mitglieder und
  • bei den jungen Erwachsenen im Alter von 19 bis 32 Jahren von 56 auf 74 Mitglieder.

Das Schnuppergolfen Bambini und Kinder wurde in diesem Jahr hervorragend angenommen. Daher wurde eine Trainingsgruppe Bambini gestartet.

Niklas Hagemeier erläutert, dass er leider berufs- und studienbedingt sein Amt aufgeben muss. Glücklicherweise konnte Stephan Engeln seit Januar 2020 als Jugendkoordinator eingearbeitet werden. Engeln wurde im weiteren Verlauf der Versammlung zum neuen Jugendwart gewählt und der Vorstand bedankte sich bei Niklas Hagemeier für sein Engagement.

Nach dem Kassenbericht des Schatzmeisters Markus Kahr, der ebenfalls positiv ausfiel und – trotz der Einschränkungen durch Corona – weiteren Optimismus in Richtung Zukunft verbreitet, erfolgte die Entlastung des Vorstands.

Das Betriebsergebnis 2019 der Betreibergesellschaft gestaltete sich laut Peter Kurka, Geschäftsführer der GmbH, mit einem leicht negativen Ergebnis von -8 TEUR ähnlich wie im Vorjahr 2018. Aufgrund des Mitgliederwachstums in der zweiten Hälfte 2019 wird ein deutlich positiveres Betriebsergebnis in 2020 – trotz Coronapandemie und Wirtschaftskrise – erwartet.

Im weiteren Verlauf erläutert Norbert Loddenkemper die Notwendigkeit einer Satzungsänderung. Die bisherige Satzung stammte noch aus der Gründungszeit des Golfclubs und ist somit mehr als 25 Jahre alt. Themen wie Datenschutz, Natur- und Umweltschutz, Zuständigkeiten im Vorstand, Einladungsversand per Email etc. waren nicht ausreichend abgedeckt. So kann es dann auch nicht verwundern, dass der Satzungsentwurf, der sich eng an die DGV Mustersatzung orientiert, einstimmig angenommen wurde. Zudem wurde zugleich ein neues Leitbild des Golfclubs Lippstadt verabschiedet.

Dr. Andreas Friedrichs, verantwortlich im Golfclub Lippstadt für Kommunikation und Mitgliedergewinnung erörtert in seinem Ausblick, dass der Fokus in 2020 u.a. die Mitgliederbindung insbesondere der Neumitglieder bildet. Hierfür wurde das Rabbit Einsteigertraining ausgeweitet (ca. 50 Teilnehmer) und das Rahmenkonzept „Weg zum ersten Turnier“ aufgesetzt. Des weiteren wurde mit Uli Jörg Lotter ein neuer Pressewart des Golfclubs Lippstadt gewonnen.

Insgesamt ist der Golfclub Lippstadt für die Herausforderung der Zukunft – dank steigender Mitgliederzahlen, einer guten und erfolgreichen Jugendarbeit, soliden Finanzen und einem sehr positivem und angenehmen Clubleben, bei dem das faire und respektvolle Miteinander die Grundlage bildet sowie einer 27 Lochanlage in einem sehr guten Zustand – gut gerüstet.


Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Clubmitglieder,

im Namen des Vorstandes lade ich Sie ganz herzlich zur 25. ordentlichen Mitgliederversammlung des Golfclubs Lippstadt e. V. ein. Die Versammlung findet statt:

am Donnerstag, 13. August 2020, um 19:00 Uhr,

im Wiesenhauszelt

auf dem Gelände des Golfclubs Lippstadt e.V.

Tagesordnung als PDF <hier herunterladen>

Anträge zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 13. August 2020 müssen schriftlich bis zum 30. Juli 2020 beim Vorstand des Golfclubs Lippstadt e. V. vorliegen. 

Mit Hinblick auf die Corona Schutzverordnung vom Land NRW ist die persönliche Teilnehmerzahl für die Mitgliederversammlung begrenzt. Deswegen werden wir die Mitgliederversammlung zusätzlich als Onlineveranstaltung anbieten, an der Sie auch von zuhause aus teilnehmen können.

Der Einladung zur Mitgliederversammlung liegt ein Anmeldeformular bei, mit der wir Sie bitten sich spätestens bis zum 11. August zur Mitgliederversammlung anzumelden. Sie können sich auch mit dem elektronischen Anmeldeformular zur Präsenz- oder Onlineveranstaltung auf unserer Webseite unter 

www.gc-lippstadt.de/mitgliederversammlung <hier anmelden> oder weiter unten auf dieser Seite

registrieren. Die Zugangsdaten zur Online-Mitglieder­versammlung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail zugeschickt. 

Ich freue mich über Ihre Teilnahme an der diesjährigen Mitgliederversammlung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Norbert Loddenkemper
Präsident
Golfclub Lippstadt e. V.

 


Elektronische Anlagen

  1. Elektronisches Anmeldeformular (bitte bevorzugt online anmelden)
  2. MGV 2020 – Einladung an Clubmitglieder als PDF – 13.08.2020
  3. MGV 2020 – Agenda als PDF – 13.08.2020
  4. MGV 2020 – Anmeldeformular Fax, Post, Email als PDF – 13.08.2020
  5. MGV 2020 – Anlage 1 “Vergleichende Darstellung aktuelle Satzung und neuer Satzungsvorschlag” als PDF

 


Anmeldeformular (bitte nur Personen aus einem Hausstand anmelden)

Am 01. August 2020 konnte unser Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Peter Kurka, auf eine 10-jährige Dienstzeit zurückblicken. Der Vorstand des Golfclub Lippstadt und der Beirat der Betreibergesellschaft gratulieren ihm, auch im Namen aller Mitglieder, ganz herzlich und bedanken sich für die langjährige, stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Peter Kurka hat es innerhalb kürzester Zeit verstanden, sich in den Club und seine Gremien zu integrieren und einen nachhaltigen Mehrwert zu liefern. Durch seine hohe Fachkompetenz und sein großes Engagement trug er maßgeblich dazu bei, dass der Golfclub Lippstadt sich derart erfolgreich entwickeln konnte.

Wir sind glücklich, ihn als Geschäftsführer und Platzwart in unseren Reihen zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

 


Fotokollage

Fotoimpressionen

 

Ab dem 01.08.2020 begrüßen wir Florian Mönning als neuen Mitarbeiter im Greenkeeping-Team. Der 33-Jährige ist ein gelernter Gärtner und hat zuletzt im Garten- und Landschaftsbau gearbeitet. Wir begrüßen Herrn Mönning und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

In unregelmäßigen Abschnitten möchten wir Personen und Persönlichkeiten rund um unsere Golfanlage vorstellen, ohne die das Golfspielen bzw. das Spielvergnügen nicht so groß wäre.

Den Auftakt dieser Reihe macht Holger Mast, der seit Beginn des Jahres für die Gastronomie auf unserer Anlage die Verantwortung trägt.

Das Interview wurde mit Werner Beneken, im Beirat zuständig für den Bereich Gastronomie, dem Pressewart Uli Jörg Lotter und dem Geschäftsführer Peter Kurka mit Holger Mast geführt.

Lotter: Schön, dass Sie sich heute alle Zeit genommen haben, um gemeinsam einmal ein wenig hinter die Kulissen zu blicken.

Beneken: Vielen Dank für die Einladung.

Mast: Auch ich danke und ich freue mich auf spannende Fragen.

Beneken: Gerade in der Zeit der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass der Golfclub alles daransetzt, die Gastrononie zu unterstützen.

Lotter: Das führt uns auch schon gleich zur ersten Frage: Herr Mast, Sie haben die Gastronomie zu Beginn des Jahres übernommen und – auf Grund der Umstände – einen eher holprigen Start erlebt. Schildern Sie uns doch mal die ersten Wochen.

Mast: Im Januar hatten wir den Umbau – planmäßig – im Fokus. Als es Februar wurde, das Wetter sich besserte und wir eröffneten – mit den üblichen Startschwierigkeiten – freuten wir uns auf eine spannende Zeit – und dann kam der Lockdown. Da ich eine hohe Verantwortung gegenüber meinen Mitarbeitern und meinen Gästen habe, haben wir schweren Herzens am 18. März das Wiesenhaus geschlossen. Auch wenn ich für die Entscheidungen der Politik zwischenzeitlich ein wenig Unverständnis hatte.

Lotter: Erklären Sie das doch genauer…

Mast: Während der Einzelhandel wieder öffnete und sich die Leute in den Baumärkten tummelten, musste die Gastronomie geschlossen bleiben. Und erst später – nachdem seitens der Politik Konzepte mit Abstandsregelungen erarbeitet wurden – die sich Anfang übrigens mehrfach änderten, durfte die Gastronomie – mit deutlichen Einschränkungen – öffnen.

Beneken: Dieser Lockdown und diese Corona-Krise werden zahlreiche Existenzen gefährden. Auch den Hotels steht das Wasser bis zum Hals. Es ist zu hoffen, dass langsam wieder Normalität eintritt und es keine zweite Coronawelle gibt – ansonsten wird es ein Restaurantsterben und Hotelsterben in einem nie erwarteten Ausmaß geben.

Lotter: Aber kommen wir doch wieder Zurück zu unserer Golfanlage und zu unserer Gastronomie. Wie ich mitbekommen habe, sind Sie jetzt auch aktiver Golfer geworden?

Mast: Das habe ich Peter Kurka zu verdanken. Er drückte mir einen Schläger in die Hand und sagte – versuch es doch mal. Und so wurde ich schnell – und jetzt mal im positiven Sinn – infiziert, habe vor drei Wochen die Platzreife gemacht und habe viel Spaß an dem Sport mit der weißen Kugel.

Lotter: Besteht da die Gefahr, dass wir die Bestellungen demnächst auf dem Course abgeben müssen? Oder das wir auf das Essen warten müssen, bis Sie von der Golfrunde zurück sind?

Mast: (Lachend), Keine Sorge, ich spiele entweder früh morgens oder spät abends und weiß, wie ich welche Prioritäten zu setzen habe. Und da stehen die Gäste vorne.

Beneken: Da sind wir wieder bei den Gästen. Wir haben hier ja das Konzept, dass es keine reine Golfgastronomie ist….

Beneken: … und das es eine Herausforderung ist, Golf, Gastronomie und Clubleben unter einen Hut zu bringen. Wir wissen, dass zusätzliche Gäste notwendig sind, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Wie können Sie das umsetzen?

Mast: Danke, dass sie mir die Gelegenheit dazu geben, darauf einzugehen. Damit die Mitglieder im Golfclub jederzeit einen freien Platz auf der Terrasse finden, wurde die Zahl der Plätze um 60 aufgestockt – damit sollte genug Platz für alle sein. Ich möchte an dieser Stelle übrigens noch eins ganz deutlich machen: Wir haben mit unserer Terrasse in der ganzen Region Lippstadt den schönsten Platz im Grünen – das hören wir von unseren Gästen übrigens auch sehr häufig.

Lotter: Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?

Mast: Wichtig ist erst einmal, dass sich alles richtig einspielt und festigt. Da ich aus der Eventplanung komme, werde ich in Zukunft auch einige Veranstaltungen in unserem Eventzelt machen. Dazu gehören große Gesellschaften wie Hochzeiten, Geburtstage usw.

Beneken: (lachend) Und wenn man abends mit Musikbegleitung das letzte Loch spielt, bringt das bestimmt auch Abwechslung

Lotter: Und im Winter? Ist es da nicht zu kalt im Zelt?

Mast: Dafür wird das Zelt isoliert. In den letzten Wochen haben wir ohnehin schon Zeit und Geld in diesem Bereich investiert. So gibt es dort jetzt eine indirekte Beleuchtung, die Theke befindet sich in der Mitte und Gardinen runden das Erscheinungsbild ab.

Beneken: Und was unternehmen Sie, damit sich die Clubmitglieder wohlfühlen?

Mast: Dafür habe ich zu einen den Umbau gemacht, zum anderen habe ich die Mitglieder auch befragt, was sie auf der Karte haben wollen. Zusätzlich haben wir – bei guter Witterung – auch montags zwischen 16 und 22 Uhr geöffnet – was nicht häufig bei den Clubgastronomie nun Deutschland zu beobachten ist. Ich möchte gerne, dass es einen direkten Kontakt gibt und möchte, dass Anregungen und Kritik bezüglich unserer Gastronomie direkt an mich gerichtet wird – und nicht erst über den Club.

Beneken: Dem stimme ich zu.

Lotter: Und was macht Ihre Gastronomie aus?

Mast: Wir machen alles frisch. Es gibt bei uns keine Tiefkühlkost. Dabei basiert die Karte auf drei Säulen. Die Mittagskarte soll dazu beitragen, dass auch Geschäftsleute in ihrer Pause schnell ihre Mahlzeiten einnehmen können. Da das Essen vorbereitet ist, sollte es innerhalb von zehn Minuten auf dem Tisch sein. Bei der „normalen“ Karte kann es – durch die frische Zubereitung – dann etwas länger dauern.

Lotter: Und die dritte Säule?

Mast: Das ist die Saisonkarte. Die Spargelkarte gehört gerade der Vergangenheit an. Jetzt geht es in die Pfifferlingszeit, dann wird es mediterran weitergehen, bevor wir dann im Herbst zur Wildkarte kommen.

Lotter: Haben Sie denn noch etwas, was Sie den Mitgliedern sagen wollen?

Mast: Zunächst eine Bitte: Ich würde mich sehr freuen, wenn die Golftrolleys nicht an der Hecke oder im Bereich Zugang der Gastronomie geparkt werden. Das ist wenig einladend für andere Gäste. Und dann noch etwas: Wenn im Moment noch nicht alles so reibungslos läuft, bitte ich um Verständnis. Mein Ziel ist es, dass Wir-Gefühl und die Clubgemeinschaft zu stärken und würde mich freuen, wenn die Mitglieder mich auch bei Nichtgolfern weiterempfehlen würden und mich damit – auch in der Krise – unterstützen.

Und ich möchte mich für das Vertrauen bedanken – auch für den freundlichen Austausch, den ich immer mit Peter Kurka betreibe. Danke für das freundliche und respektvolle Miteinander.

Lotter: Noch eine Frage – woher beziehen Sie Ihr Fleisch?

Mast: Wir bekommen unser Fleisch von der Metzgerei Kampeter und die anderen Lebensmittel von Rüther.

Beneken: Das hört sich doch sehr gut an. Stellvertretend für Vorstand und Beirat möchte ich abschließend betonen, dass wir uns mit der Gastronomie in einer Symbiose befinden. Wir sind gegenseitig aufeinander angewiesen und ich freue mich auf das weiterhin freundliche Miteinander.

Mast: Dem stimme ich uneingeschränkt zu und unterstreiche, dass es nur miteinander geht.

Lotter: Vielen Dank für das freundliche, ehrliche und offene Gespräch.


Neues aus dem Clubhaus


Uli Jörg Lotter neuer Pressewart

Uli Jörg Lotter, geboren am 16.02.1969, spielt schon seit 13 Jahren – mit einem durchschnittlichen Handicap – Golf. Er war lange Zeit Mitglied im Golfclub Marienfeld, in dem er auch als Pressesprecher und für die redaktionellen Beiträge in Publikationen des Clubs tätig war. Auf Grund seines Umzugs von Rheda-Wiedenbrück nach Delbrück beendete er seine Mitgliedschaft und seinen Posten in Marienfeld und ist seit Juni Mitglied in unserem Golfclub.

Uli Jörg Lotter ist verheiratet und arbeitet als freiberuflicher Finanzjournalist. Mit seinen 2,06 Metern Körpergröße wird er zudem nur schwer auf dem Platz zu übersehen sein.

Uli Jörg Lotter

Stephan Engeln seit Januar Jugendkoordinator

Stephan Engeln, 30 Jahre alt, spielt seit der Jugend Golf und arbeite als Projektmanager bei der HELLA GmbH & Co. KGaA in Lippstadt. In seiner Freizeit treibt er gerne Sport und hat u.a. lange für die erste Mannschaft vom SV Lippstadt 08 sowie in den USA Fußball gespielt. Im Juli 2019 ist er wieder in den Golfclub eingetreten. Seit Januar 2020 unterstützt er Niklas Hagemeier als Jugendkoordinator.

Da Niklas Hagemeier sein Amt studien- und berufsbedingt niederlegen wird, wird Stephan sich bei der nächsten Mitgliederversammlung zur Nachwahl der Position „Vorstand Nachwuchsarbeit“ stellen.

Stephan Engeln