Auch wenn auf Grund der Corona-Pandemie in diesem Jahr alle Ligaspiele abgesetzt wurden, sorgen Freundschaftsspiele mit anderen Clubs für Wettkampfatmosphäre. Hier kommen dann auch Youngster und Ergänzungsspieler zum Einsatz, um Wettkampfbedingungen zu erfahren.

Ein solches Freundschaftsspiel bestritten die Männer am vergangenen Sonntag im GC Marienfeld. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen – die Abschläge und Fahnenpositionen waren wettkampfgemäß – wurde das Hinspiel mit rund 40 Schlägen Rückstand leider deutlich verloren.

Wir danken für Euren Einsatz und wünschen für das Rückspiel viel Erfolg und ein schönes Spiel.

Leider hat der DGV den dritten Spieltag und damit die gesamte Saison 2020 abgesagt. Als Begründung werden die Beschränkungen durch die Coronaschutzverordnungen genannt und das keine ordnungsgemäße und faire Durchführung möglich ist. Nähere Informationen unter: http://www.deutschegolfliga.de/index.cfm/news/detail/hzweitebundesliga/60226933/saison-der-kramski-dgl-presented-by-audi-abgesagt.

Sieger des Mannschaftsabschlussturniers am 26.10.19

Über die gesamte Saison treten Lippstadts Golfmannschaften in ihren Ligen bei verschiedenen Clubs in NRW an und kämpfen dort um Aufstieg oder Platzerhalt. Am Ende der Saison blicken die Mannschaftsführer und deren Kolleginnen zufrieden auf die Saison, mit einigen Aufstiegen und überwiegendem Klassenerhalt. 

Zum Saisonabschluss spielten die Mannschaften in einem sogenannten „Klassischen Vierer“, in dem immer zwei Spieler der jeweiligen Mannschaft zusammen um das beste Ergebnis golfen. Am Ende werden die drei besten Paarergebnisse für die Brutto- und Nettowertungen addiert und die Sieger ermittelt.

Herrliches Wetter an einem goldenen Herbsttag, bei dem Björn Duda vom Pro-Team die Sieger auf der sonnigen Clubhausterrasse auszeichnete.

Mannschafts-Bruttosieger wurden mit 54 Gesamtpunkten die 2. Damen der Altersklasse 50 mit Stefanie Weeg / Julia Mertens-Klaudt, Astrid Kaufmann / Renate Goedecke und Margareta Stemmer / Elisabeth Miesler.

In der Mannschafts-Nettowertung landeten die Herren der Altersklasse 65 auf dem ersten Platz mit Gerd Dietrich Müller / Paul Bussler, Wolfgang Rietschle / Heinz Stickling, Jürgen Hölscher / Hartmut Diedrichsen und drei weiteren, nicht gewerteten Spielerpaaren.

Bruttosieger: AK50 Damen II

Nettosieger: 1. AK65 Herren, 2. Jugend, 3. AK50 Damen I, 4. AK50 Herren, 5. AK50 Damen II, 6. AK30 Damen, 7. AK30 Herren

Sonderwertungen:
Longest Drive: Carla Dedores (Damen), Niklas Hagemeier (Herren)
Nearest to the Pin: Stefanie Weeg (Damen), Martin Hierholzer (Herren)

von Paul Klocke

4. Spieltag beim GC Stahlberg am 21.07.2019

Nach einem enttäuschenden dritten Spieltag beim Golfclub Hamm mussten Lippstadts Golfherren für die letzten beiden DGL Liga-Spieltage noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Das „Stammpersonal“ stand nicht komplett zur Verfügung. Verstärkung aus der AK 50-Mannschaft musste angefordert werden. Für den 4. Spieltag beim GC Stahlberg halfen Stephan Bläsius und Joachim Schuster aus.

Bei zunächst noch frischen Temperaturen schlug man sich warm. Dr. Andreas Friedrichs, einer der stärksten Lippstädter Spieler, sorgte zuvor noch für Aufregung. Er verletzte sich am Knie, startete dennoch und konnte, trotz Verletzung, mit einer 79er Runde überzeugen. Noch stärker zeigte sich Routinier Ralf Sültrop. Er zauberte eine bärenstarke 75 auf seine Scorekarte, bei der er die zweiten 9 Löcher sogar mit „Einem unter Par“ beendete. Um denzweiten Tabellenplatz zu sichern, waren nun die guten Scores im Mittelfeld gefragt. Und die folgten mit 80, 81, 82 und 83 Schlägen.

Diese Ergebnisse brachten den Lippstädtern den 3. Platz am Spieltag. Durch die gewonnenen drei Punkte wurde auch der zweite Tabellenplatz gefestigt. Jedoch garantiert der zweite Tabellenplatz vor dem letzten Spieltag noch keinen Klassenerhalt, sodass nur zwei Punkte vor dem vierten, einem der Abstiegsplätze bewahren konnten. Stahlberg und Marienfeld belegten punktgleich die Plätze drei und vier. Am letzten Spieltag beim GC Unna-Fröndenberg wurde es noch einmal spannend. Unna sicherte sich bereits am 4. Spieltag den Aufstieg.

DGL Herren – Erfolgreicher 4. Spieltag in Stahlberg

5. Spieltag beim GC Unna-Fröndenberg

Schon zwei Wochen später wurde der letzte Spieltag beim GC Unna-Fröndenberg ausgetragen. Mit Mathis Nübel war zwar ein Stammspieler wieder dabei, jedoch fehlten mit Andreas Friedrichs und Andreas Prüfling zwei hochkarätige Stammspieler. In Ludger Nienhaber und Spielführer Jürgen Klocke fand man adäquaten Ersatz. Auch Mannschaftsbetreuer Paul Recker griff zu seinen Schlägern.

Mit mehreren Proberunden hatte sich das Team bereits auf diesen letzten schweren Spieltag vorbereitet. Schon früh startete Ralf Sültrop. Und wieder konnte er mit nur 77 Schlägen, der besten Lippstädter Tagesrunde, überzeugen. Auch das zweite Ergebnis, die 79 von Niklas Hagemeier, stimmte zuversichtlich. Allmählich zeichnete es zeichnete sich ab, dass es zwischen Lippstadt und, punktgleich, Stahlberg und Marienfeld äußert knapp werden würde. Auch Lippstadt lieferte mit weiteren Ergebnissen von 82, 85 und zwei 86er Runden dicht beieinander liegende Scores ab. Frühe Frage: Wer würde die Plätze zwei und drei belegen?

Die Lippstädter Mannschaft nach dem letzten Spieltag:

Durch die Knappheit der Scores und die verbliebenen Clubs im Rennen bestanden gute Chancen, dass den Lippstädtern der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen war. Mit einem Schlag Vorsprung vor Marienfeld und zwei Schlägen vor Stahlberg sicherten sie sich den 2. Platz in der Tageswertung, gleichzeitig den zweiten Platz in der Endtabelle. Ihren Vorsprung auf den dritten Platz konnten sie sogar noch um einen weiteren Zähler ausbauen.

Tabelle der Gruppe “Landesliga West 7” nach dem fünften und letzten Spieltag:

Unsere DGL Herren 2019

Bildtext: Nach dem letzten Turnier beim GC Unna-Fröndenberg und schwer erkämpften zweiten Gesamtplatz in der DGL Landesliga West, freuen sich die Lippstädter Golfherren jetzt schon auf die Saison 2020. V.l.: Dr. Andreas Friedrichs, Pro und Betreuer Björn Duda, Jürgen Klocke, Mathis Nübel, Christian Schlepphorst, Niklas Hagemeier, Ralf Sültrop, Paul Klocke, Ludger Nienaber, Paul Recker

Die Ausgangslage war klar: punktgleich mit dem Ersten hatten wir vor dem 3. Spieltag noch alle Chancen mit konstanten Ergebnissen dem Führenden aus Fröndenberg auf den Fersen zu bleiben. Bei sommerlichen Temperaturen wurde im GC Hamm in Drechen mit leicht veränderter Startacht abgeschlagen. Für den aus schulischen Gründen nicht zu Verfügung stehenden Mathis Nübel wurde Mannschaftsbetreuer Paul Recker zum Spieler befördert.

Zuerst sah es noch ganz gut für uns aus. Die ersten beiden Spieler Ralf Sültrop und Niklas Hagemeier brachten eine 77 und eine 76 ins Clubhaus. Bei auffrischendem Wind schwand dann die Hoffnung auf bessere Scores und anscheinend auch die Konzentration. Es folgten hohe Scores. Nur Andreas Friedrichs konnte hinten heraus noch eine 77 retten.
Für gut aufgestellte und noch stärker spielende Fröndenberger einfach zu wenig. Doch nicht nur Unna-Fröndenberg war stärker als wir. Leider konnten sich auch die anderen drei Mannschaften vor uns platzieren. So blieb uns der mehr als enttäuschende letzte Platz. Beste Runde des Turniers spielte Karsten Schumacher mit einer 73.
Natürlich kann es nicht immer nur nach oben gehen, aber der letzte Platz ist leider viel zu wenig. Wir werden in den kommenden Wochen und in der Vorbereitung auf den nächsten Spieltag im GC Stahlberg alles geben um jetzt wenigstens frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern.

Lediglich 7 Schläge schlechter als unser bisheriges Topergebnis, trotzdem nur der letzte Platz. In der Gesamtwertung bedeutet es allerdings immer noch den 2. Platz. Nun heißt es diesen in den letzten beiden Spieltagen zu verteidigen.

von Paul Klocke

Nach dem erfolgreichen Start vor zwei Wochen in die DGL Saison 2019 wurde heute der 2. Spieltag im GC Marienfeld absolviert. Bei warmen, aber recht windigen Bedingungen starteten wir ab 10 Uhr auf dem 18 Loch Platz. Diesmal konnten wir leider nicht so geschlossen gut scoren wie beim Heimspieltag. Allerdings konnten wir durch Niklas Hagemeier von der besten Turnierrunde profitieren. Niklas spielte wie auch der Fröndenberger Gülde eine 74.
Insgesamt reichte es für uns zu einem guten 2. Platz hinter dem GC Unna-Fröndenberg. Die Plätze 3 und 4 gingen an Gastgeber Marienfeld und den GC Hamm. Stahlberg bekam wegen der zu spät eingereichten Meldeliste keine Punkte an diesem Spieltag.
In der Gesamtwertung heißt das, dass wir punktgleich mit dem Ersten, GC Unna-Fröndenberg, aufgrund der mehr benötigten Schläge auf dem 2. Platz liegen.

Einzelergebnisse: Niklas Hagemeier 74, Andreas Prüfling 79, Mathis Nübel 81, Dr. Andreas Friedrichs 82, Ralf Sültrop 83, Paul Klocke 87, Jonathan Wilde 89 und Christian Schlepphorst 93

Die Mannschaft

v. li. n. re.: Andreas Prüfling, Mathis Nübel, Dr. Andreas Friedrichs, Matthias Pfeffer, Ralf Sültrop, Christian Schlepphorst, Mannschaftsbetreuer Paul Recker, Niklas Hagemeier, Jonathan Wilde, Trainer u. Kapitän Björn Duda, Vorstand Sport Jürgen Klocke und Kapitän Paul Klocke

von Paul Klocke

Der 1. Spieltag der Deutschen Golf Liga Saison 2019 ist absolviert. Unsere Mannschaft durfte den Auftakt auf der heimischen Anlage bestreiten. Nach dem Abstieg im letzten Jahr ist unsere Mannschaft top motiviert und mit deiner Unterstützung versuchen wir den Wiederaufstieg anzupeilen. Mit Blick auf die Startliste für den 1. Spieltag zeigte sich allerdings, dass dies ein vielleicht etwas schwieriges Unterfangen sein könnte.

Unsere Mannschaft konnte nach zwei Abgängen in der letzten Saison allerdings in voller Stärke antreten. Dabei gab der erst 15-jährige Jonathan Wilde sein Debüt. Bei gutem, allerdings auch windigen Wetter konnten wir vor allem in der Basis sehr konstant scoren. Dr. Andreas Friedrichs konnte dabei nicht nur das beste Ergebnis der Lippstädter Mannschaft, sondern auch des gesamten Turniers spielen. Danach konnten wir fünf Ergebnisse zwischen 82 und 85 Schlägen notieren. Das war die Basis für den Erfolg, sodass wir mit vier Schlägen Vorsprung vor dem GC Unna-Fröndenberg den Tagessieg erreichen konnten.

Ein großer Dank geht an Euch, an alle Unterstützer, die uns auch in dieser Saison den Rücken stärken. Der nächste Spieltag findet am Sonntag, den 26.5., im GC Marienfeld statt.

DGL Herren – 1. Spieltag 12.05.2019 zu Hause in Lippstadt

von links: Paul Klocke (Kapitän), Niklas Hagemeier, Dr. Andreas Friedrichs, Björn Duda (Trainer), Paul Recker (Betreuer), Max Waldeyer, Ralf Sültrop, Andreas Prüfling, Jürgen Klocke (Spielführer)

Damen und Herren sammeln wertvolle Erfahrung in der Oberliga

„Hätte mir zu Beginn der letzten Saison jemand gesagt, dass wir mit beiden Mannschafen, den Damen und den Herren, in die Oberliga aufsteigen, hätte ich ihn für verrückt erklärt“ sagt Sportvorstand Jürgen Klocke. „Die Spielerinnen und Spieler haben nach dem grandiosen Doppelaufstieg 2017 viele wertvolle Erfahrung gesammelt. Das wird ihnen keiner mehr nehmen. Auch im nächsten Jahr wollen wir wettkampforientiert Golf spielen und mit beiden Mannschaften wieder angreifen!“. 

Nach einer anspruchsvollen Saison gehen Lippstadts Golferinnen und Golfer eine Klasse runter. Für die Damen waren die Mannschaften vom GC Dortmund, RSB Dortmund und GC Gut Neuenhof zu stark. Kapitänin Renate Goedecke wird nächste Saison mit ihrer Mannschaft wieder in der Gruppenliga antreten, um dort den einen oder anderen Tagessieg in Angriff zu nehmen.

DGL Damen gehen zurück in die Landesliga

Bei den Herren war es enger. Bis zur Mitte der Saison war die Mannschaft um die Kapitäne Andreas Friedrichs und Niklas Hagemeier mit Bad Salzuflen auf Augenhöhe und hielt Langenhagen auf Abstand. Am Ende setzten sich aber die spielerisch stärkeren Bad Salzufler durch, denen Lippstadt ersatzgeschwächt an den letzten beiden Spieltagen nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Damit war der Abstieg nicht mehr zu verhindern. Lippstadts Golfer werden mit dem Ziel Wiederaufstieg in 2019 in der Landesliga aufteen und dort voraussichtlich auf altbekannte Konkurrenten aus Marienfeld, Hamm und Paderborn treffen.

DGL Herren sammelten viele Erfahrungen in der Oberliga, müssen aber ebenfalls zurück in die Landesliga

Beide Mannschaften bedanken sich insbesondere bei Trainer Björn Duda, Betreuer Paul Recker sowie den Stamm-Caddies und Unterstützern Matthias Pfeffer, Günther Niggemeier und Alfons Goedecke für den unermüdlichen Einsatz. Am Ende waren sich aber alle einig: Auch wenn es spielerisch für den Klassenerhalt nicht gereicht hat, so waren die kulinarischen Kochkünste von ‚Maitre de Cuisinie‘ Paul Recker die Spitze von Ostwestfalen.

Oberliga Herren West 1

  1. GC Gütersloh, 24 Punkte
  2. GC Paderborner Land, 20 Pkt.
  3. G&LC Bad Salzuflen 15 Pkt.
  4. GC Langenhagen 8 Pkt.
    GC Lippstadt 8 Pkt.

Oberliga Damen West 3

  1. Dormunder GC, 23 Punkte
  2. RSB Dortmund, 21 Pkt.
  3. GC Gut Neuenhof, 14 Pkt.
  4. GC Münster-Tinnen, 12 Pkt
  5. GC Lippstadt, 5 Pkt.

Damen erneut auf Platz 5., Herren mit schwacher Leistung Tagesletzter

Damen

Die Spielerinnen um Kapitänin Renate Goedecke haben es in diesem Jahr in der Oberliga sehr schwer. Der Leistungssprung von der Gruppenliga in die Oberliga ist hoch. Zudem konnten die Damen in Münster-Tinnen nicht in Bestbesetzung antreten. Am Ende reichte es für Carola Jasper (90 Schläge), Elena Hagemeier (93), Elisabeth Miesler (96), Carla Waldeyer (97), Heike Friedrichs (101) und Anna Lara Windhaus (104) nur für den fünften Tagesplatz. Nach drei Spieltagen ist der Klassenerhalt mit fünf Punkten Rückstand auf den 3. Platz nur noch theoretisch möglich.

  1. GC Dortmund, +160 über Par, 14 Punkte
  2. Royal Dortmund, +190, 13 Pkt.
  3. GC Münster-Tinnen, +244, 8 Pkt.
  4. GC Gut Neuenhof, +241, 7 Pkt.
  5. GC Lippstadt, +313, 3 Pkt

Herren

Lippstadts Golfherren traten in der Oberliga West 1 in Bad Salzuflen an. Der Club zeichnet sich durch eine tolle 18-Loch-Anlage mit alten Baumbestand, einer hügeligen Parklandschaft und exzellentem Pflegezustand aus. Leider konnten die Mannen um Trainer Björn Duda ihr Potenzial nicht abrufen. Die beste Runde spielte Lukas Wöhler (80), gefolgt von Andreas Prüfling (81), Dr. Andreas Friedrichs (83), Yann Louis Canelada (85), Niklas Hagemeier (86), Mathis Nübel (89), Ralf Sültrop (90) und Maximilian Waldeyer (92). Mit einem Tagesergebnis von 90 Schlägen über Par war man 75 Schläge vom dritten Platz entfernt, der den Klassenerhalt ermöglicht. Kapitän Andreas Friedrichs: „Das war heute eine enttäuschende Leistung. Wir haben den Kontakt zu unserem direkten Konkurrenten Bad Salzuflen verloren. Der Ligaerhalt wird mit drei Punkten Rückstand sehr schwer werden. Einen herzlichen Glückwünsch an die Kollegen aus Gütersloh, die mit +9 über Par ein überragendes Tagesergebnis und damit eine ausgezeichnete Ausgangsposition für den Aufstieg erspielt haben.“ Die Herren treten am 22.07.18 beim GC Langenhagen an.

  1. GC Gütersloh, +86 über Par, 14 Pkt.
  2. GC Paderborner Land, +101, 12 Pkt.
  3. G&LC Bad Salzuflen, +150, 9 Pkt.
  4. GC Lippstadt, +222, 6 Pkt.
  5. GC Langenhagen, +225, 4 Pkt.

Damen

Lippstadts Golfplatz zeigte sich bei herrlichem Wetter von der besten Seite. Trotzdem kamen beim Heimspiel die Golferinnen um Kapitänin Renate Goedecke leider nicht über den fünften Platz hinaus.

Die beste Lippstädter Runde spielte Routinier Astrid Kaufmann mit 87 Schlägen. Es folgten Julia Mertens-Klaudt (93), Carina Frohberger (93), Margareta Stemmer (94), Elena Hagemeier (99) und Karla Schmeckmann (103).

DGL Damen – Heimspiel am 26.05.18

Nach zwei Spieltagen führt der Dortmunder GC die Tabelle souverän an. Lippstadt muss aufpassen nicht den Kontakt zu verlieren, da der dritte Gesamtplatz für den Klassenerhalt erspielt werden muss.

  1. GC Dortmund, +85 über Par, 10 Punkte
  2. Royal Dortmund, +127, 8 Pkt.
  3. GC Gut Neuenhof, +153, 5 Pkt.
  4. GC Münster-Tinnen, +157, 5 Pkt.
  5. GC Lippstadt, +196, 2 Pkt.

Herren

Lippstadts Golfherren traten in der Oberliga West 1 zum Derby beim GC Gütersloh an. Wie erwartet war es erneut ein spannender Zweikampf um die Tabellenspitze zwischen Gütersloh und Paderborn, den diesmal aber die Gäste aus Paderborn für sich entschieden. Ähnlich heiß umkämpft war das Spiel um Platz drei, welcher am Ende der Saison zum Klassenerhalt erreicht werden muss.

Lukas Wöhler spielte eine gute 80er Runde

Die beste Runde der Lippstädter spielte Youngster Niklas Hagemeier mit 79 Schlägen. Knapp dahinter reihten sich Lukas Wöhler (80), Ralf Sültrop (81), Yann Louis Canelada (81), Andreas Prüfling (83), Andreas Friedrichs (84) und Swen Althüser-Eppink (88) ein.

Andreas Prüfling mit sicheren Abschlag in Gütersloh

Am Ende war es knapp, aber die Herren konnten sich mit einem bzw. drei Schlägen vor den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt platzieren. Co-Kapitän und Jugendvorstand Niklas Hagemeier war entsprechend sehr zufrieden: „Das war heute wieder eine starke Mannschaftsleistung. Wir haben keine Aussetzer gehabt und die Ergebnisse eng zusammengehalten. Das Ziel Klassenerhalt haben wir fest im Blick.

Die Mannschaft wird die nächsten Wochen nutzen, um sich akribisch auf das nächste Spiel am 24.06. beim direkten Konkurrenten Bad Salzuflen vorzubereiten“.

  1. GC Paderborner Land, +76 über Par, 9 Punkte
  2. GC Gütersloh, +77, 9 Pkt.
  3. G&LC Bad Salzuflen, +128, 5 Pkt.
  4. GC Lippstadt, +132, 5 Pkt.
  5. GC Langenhagen, +45, 2 Pkt.
DGL Herren – 2. Spieltag am 27.05.18 in Gütersloh

Lippstadts Herrenmannschaft mit ihren Unterstützern haben auf den Tabellendritten Bad Salzuflen aufgeschlossen und damit den Klassenerhalt fest im Blick.