Der Schwan – Nachwuchs ist da. Im Nest hinter Blau 1 am Wasser sind die Küken geschlüpft. Zwei kleine Schwäne haben das Licht der Welt erblickt.

Nicht zu nah rangehen, sonst wird man vom Vater angefaucht. Den besten Blick hat man vom Inselgrün 5.

Die 26. Stadtmeisterschaften der Stadt Lippstadt fanden auch in diesem Jahr traditionell am Pfingstsonntag statt. Insgesamt 50 Golferinnen und Golfer fanden sich auf unserer Anlageein, um im Rahmen der Volksbank Open die Stadtmeister zu ermitteln.

Der Wettergott meinte es am Sonntag nicht gut: widrige Wetterbedingungen mit mehreren Unterbrechungen wegen durchziehender Gewitter sorgten für schwierige und nasse Platzbedingungen und eine lange Spielzeit. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch und letztendlich konnten dann doch noch die Sieger ermittelt werden.

Bei den Damen siegte Eileen Glass mit deutlichem Vorsprung (28 Brutto – Punkte) vor Heike Friedrichs (18) und Beate Rollie (16). Bei den Herren ging es da schon deutlich knapper zu. Letztendlich siegte Florian Mannheims (33 Punkte) vor Titelverteidiger Dr. Andreas Friedrichs (31). Sören Hohelüchter wurde starker Dritter (30).

Die Nettowertungen sahen folgende Siegerinnen und Sieger:

bis Hcp. 16,7:              1. Joachim Schuster (41 Punkte)         2. Eileen Glass (ebenfalls 41 Punkte)        3. Sören Hohelüchter (40 Punkte)

bis Hcp. 24,5:             1. Thomas Schalk (45 Punkte)              2. Sascha Laurien (43 Punkte)                   3. Phillip Gurgel (37 Punkte)

ab Hcp. 24,6:              1. Maria Pöttker (48 Punkte)                2. Gudrun Parensen (42 Punkte)              3. Antje Scholz- Wagner (36 Punkte)

Die Sonderpreise holten sich:

Longest Drive Damen:           Eileen Glass

Longest Drive Herren:           Mattes Merschmann

Nearest to the Pin Damen:    Heike Friedrichs (5,90 Meter)

Nearest to the Pin Herren:    Sören Hohelüchter (2,35 Meter)

Insgesamt tolle Ergebnisse gerade angesichts der Bedingungen, herzlichen Glückwunsch an alle !!!!

Am Vortag, Pfingstsamstag, veranstaltete der Golfclub bei ungleich besserem Wetter ein Zweierturnier, gesponsert von Engemann & Partner. Hier siegten Marvin Pyttlick und Jonas Hellweg (40 Punkte) ganz knapp vor Greta Jasper und Eileen Glas (39) sowie Heike und Dr. Andreas Friedrichs (ebenfalls 39).

Die Nettowertungen:

Klasse A (bis 18)

1. Marvin Pyttlick/Jonas Hellweg (55)  2. Greta Jasper/Eileen Glass (50)  3. Astrid Kaufmann/Matthias Pfeffer (50)

Klasse B (bis 26)

1. Carla Kemper/Sascha Laurien (52)  2. Sabine Papenbreer/Gert Ottermann (51)  3. Dr. Peter Köster Oehlmann/Dr. Roland Oehlmann

Klasse C (ab 27)

1. Reinhard Erdmann/Günther Sänger (62)   2. Hendrik Scholten/Andre Barth (57)  3. Björn Traufetter/Philipp Traufetter

Auch hier tolle Ergebnisse und herzlichen Glückwunsch !!!

Sonntag Abend wurde in der Players Night im Festzelt des Golfclubs die Sieger beider Turniere gekürt und anschließend gebührend gefeiert. Auf circa 90 Gäste wartete ein gelungenes Buffet mit sehr guter Vorspeise am Tisch und leckerem Dessert. Ein guter Service machte es für alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Abend.

 

Am Mittwoch, den 08. Mai – und damit einen Tag vor dem Vatertag – fand auf unserer Anlage das schon traditionelle LVM – Turnier im Rahmen des Herrennachmittags statt. Mit insgesamt 70 Golfern ging bei bestem Wetter ein tolles motiviertes Teilnehmerfeld an den Start. Der Platz war dabei wieder in einem sehr guten Zustand.

Das Turnier wurde auch in diesem Jahr wieder durch das großzügige Sponsoring der heimischen LVM – Agentur in Lippstadt ermöglicht.

Das Golfturnier am Vor-Vatertag war ein großer Erfolg und erfreut sich bei den Golfern jedes Jahr großer Beliebtheit. Besonders starke Leistungen wurden dabei von Ralf Sültrop gezeigt, der den Gesamtsieg in der Bruttowertung mit einem Score von 32 erspielte. Sascha Mannheims (30) und Paul Klocke (29) komplettierten das Podest.

In der Klasse A bis Handicap 14,1 sicherte sich Paul Klocke den Sieg in der Nettowertung mit einem Top – Score von 39 knapp vor Ralf Sültrop (38) und Elmar Hüttemann (ebenfalls 38).

Manfred Smolny gewann in der Klasse B bis Handicap 23,7 mit hervorragenden 44 vor Werner Beneken(37), der Dietmar Dubberke knapp auf Rang 3 verwies (36).

In der Klasse C ab Handicap 23,8 setzte sich Till Dönnecke mit einem starken Score von 43 an die Spitze. Heiner Berinskat wurde Zweiter (ebenfalls 43) vor Henry Johann Müller (41).

Neben den Einzelwertungen wurden auch weitere Sonderpreise vergeben. Walter Ritzel sicherte sich den Titel “Nearest to the Pin” mit einem äußerst präzisen Schlag auf 1,90 Meter Entfernung. Den “Longest Drive” erzielte Dr. Andreas Friedrich mit einem beeindruckenden Abschlag. Die Siegerehrung erfolgte durch den Sponsor und wurde von Präsident Norbert Loddenkemper mit einer Ansprache begleitet.

Nach der Siegerehrung genossen die Teilnehmer ein gemütliches, vom Sponsor ausgerichtetes, Zusammensein. Dem Vertreter des Sponsors, Sportwart Jürgen Klocke, konnte die Zusage entlockt werden, dieses tolle Turnier auch im nächsten Jahr zu begleiten.

Mitgliederversammlung beschließt moderate Beitragsanpassung einstimmig

In der Mitgliederversammlung am 14.3.2024 hat der Vorstand das neue Beitragskonzept vorgestellt. Dies sieht vor, dass bei einigen Mitgliedergruppen die Beiträge in den Jahren 2025 und 2026 um jeweils 50,– € ansteigen.

Diese moderate Anpassung ist erforderlich, um die allgemeinen Preissteigerungen bei Personalkosten, Pacht, Materialien zum Greenkeeping sowie sonstigen gestiegenen Sachkosten abfedern zu können. Diese Steigerungen liegen allein in diesem Jahr im Bereich von 5 % bis 10 %. Weiterhin werden Mittel benötigt, um erforderliche Investitionen in Brücken, Gebäude, Platz und Driving Range sowie den Maschinenpark stemmen zu können. Nur so sind wir in der Lage, den Zustand von Platz und Infrastruktur halten zu können.

Die Erhöhungen betreffen Vollmitgliedschaften, Ehepaare pro Person, Zweitmitgliedschaften sowie Mitglieder zwischen dem 27.- und 32.-sten Lebensjahre.

Die Beiträge bei allen Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen bis 27 Jahre sowie bei unseren passiven Mitgliedern werden nicht erhöht. So wollen wir insbesondere unsere jüngeren Mitglieder an den Club binden bzw. für neue Mitglieder attraktiv bleiben.

Das neue Beitragskonzept wurde mit entsprechenden Erläuterungen zur Mittelverwendung den Mitgliedern vorgestellt und ohne viele Rückfragen der Mitglieder zur Abstimmung frei gegeben. Die anwesenden Mitglieder konnten die Notwendigkeit zu dieser moderaten Anpassung über zwei Jahre offensichtlich nachvollziehen, denn es erfolgte eine einstimmige Zustimmung ohne Enthaltungen.

Wir denken, dass wir hier ein interessenwahrendes Konzept für Club und Mitglieder entwickelt haben, um die erforderlichen Maßnahmen auch in der Zukunft stemmen können, ohne die Mitglieder unverhältnismäßig zu belasten.

Eine Aufstellung der Jahresmitgliederpreise der Golfclubs in unserer Umgebung zeigt, dass wir uns auch mit den erhöhten Beiträgen immer noch im unteren Drittel bewegen (unterstellt, dass die anderen Clubs NICHT anpassen, was nicht zu erwarten ist, da die allgemeinen Preissteigerungen alle Clubs treffen). Bei den Anlagen mit 27 Loch sind wir weiterhin der mit Abstand günstigste Club.

Der Vorstand

 

Am heutigen Samstag fand der Arbeitseinsatz zum Jahresauftakt statt. Viele helfende Hände hatten sich eingefunden, um unter fachmännischer Anleitung von Apo Goedecke die Spuren des Winters und des Hochwassers zu beseitigen. Leider spielte der Wettergott nicht ganz mit, aber das konnte den Elan nicht stoppen.

Vielen herzlichen Dank im Namen aller Mitglieder an die fleißigen Freundinnen und Freunde des Golfsports.

 

Mitgliederversammlung 2024 – gutes Mitgliederwachstum und Ausbau der Jugendarbeit

Die Mitgliederversammlung stellt für viele Mitglieder des Golfclubs Lippstadt traditionell den Auftakt der neuen Saison dar. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 14. März 2024 folgten knapp 110 Mitglieder der Einladung des Vorstands und fanden sich im Wiesenhaus ein.

Unser Präsident, Norbert Loddenkemper, blickte zunächst auf die Highlights des abgelaufenen Sportjahres zurück:

  • Während die Mitgliederentwicklung im Deutschen Golfverband stagnierte konnte der Golfclub einen Anstieg um knapp 5 Prozent verzeichnen. Dabei wurde das Durchschnittsalter in den vergangenen Jahren von ehemals 58 um 4 Jahre auf mittlerweile 54 Jahre gesenkt.
  • Dem Golfclub ist in 2023 ein Neustart in der Jugendarbeit gelungen durch den Einsatz von Steffie Hillebrand, Vanessa Hüls und Eileen Glas. Nun gilt es hier weitere junge Mitglieder zu gewinnen.
  • Die Eröffnung der neuen Caddyhalle mit dem neuen Jugendraumbereich stellt eine sehr attraktive Erweiterung des Angebots für unsere Mitglieder dar.
  • Mit der Verleihung der Bronze – Plakette im Projekt „Golf & Natur“ hat der Golfclub einen großen Schritt beim Thema Nachhaltigkeit gemacht. In 2024 soll durch weitere Maßnahmen die silberne Auszeichnung erreicht werden.
  • Die insgesamt 12 Mannschaften unseres Golfclubs haben ihre Saisonspiele mit überwiegendem Erfolg absolviert.
  • Der Golfplatz präsentierte sich im Jahr 2023 in einem sehr guten Zustand.
  • Der Stand der Verbindlichkeiten konnten erheblich reduziert werden, so dass sich auch die wirtschaftliche Situation des Vereins weiter verbesserte.
  • Mit 1.150 Mitgliedern ist der Golfclub Lippstadt einer der größten Lippstädter Sportvereinen.

Im Nachgang dankte er allen, die im Jahr 2023 daran gearbeitet haben, diese Entwicklung des Golfclubs zu ermöglichen.

Peter Kurka, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft und zudem in der Funktion als Vorstand Platz und Infrastruktur für die Golfanlage und insbesondere die Platzpflege verantwortlich, stellte im Detail die geprüften wirtschaftlichen Zahlen für 2023 vor. Die Finanzlage der Betreibergesellschaft ist weiterhin sehr solide aufgestellt. Weiterhin informierte Kurka umfangreich über die Auswirkungen des Hochwassers für die Golfanlage. Er stellte die wesentlichen Maßnahmen vor, die ergriffen werden müssen, um die doch beachtlichen Schäden für die Infrastruktur des Platzes zu beseitigen. Der Neubau von insgesamt 5 Brücken, die Schaffung von neuen Drainagen und die Auskofferung der versandeten Kanäle sind Beispiele hierfür.

Mario Deimel, zuständig für Kommunikation und Mitglieder, erläuterte Details zu der positiven Mitgliederentwicklung, den Presse- und Social Media – Aktivitäten des Clubs und stellte die Ergebnisse zur Mitgliederzufriedenheitsbefragung 2023 vor.

Jürgen Klocke, Vorstand für Sport und Spielbetrieb, blickte zufrieden in seinem Rechenschaftsbericht auf die abgelaufenen Turniere zurück. Insgesamt wurden fast 250 Turniere im abgelaufenen Jahr veranstaltet. Etwa 150 Spieler engagierten sich in den Mannschaftsspielen des Golfvereins. Mit Charity – Turnieren auf der Anlage konnten knapp 30.000,– € für gute Zwecke erspielt werden.

Markus Kahr, verantwortlich für die Finanzen, stellte ein solides Zahlenwerk vor und zeigte sich über die wirtschaftliche Entwicklung des Vereins erfreut.

Zum Ausbau der Nachwuchsarbeit stellte Steffie Hillebrand die umfangreichen Maßnahmen und Aktivitäten aus 2023 vor. Die Durchführung der Clubmeisterschaften, die Jugendcamps im Sommer, die sportlichen Erfolge der Jugendmannschaft, das Jugendtraining und die vielen Aktivitäten „drumherum“ außerhalb des Platzes sind nur einige Beispiele und Highlight’s, um den Nachwuchs an den Golfsport heranzuführen und ihn zu begeistern.

Und so neigte sich nach gut 2 Stunden die Mitgliederversammlung dem Ende, das Golfjahr 2023 ist damit Geschichte und die Mitglieder können sich jetzt auf die Saison 2024 freuen – in der als Highlight im August die Feier des 30-jährigen Jubiläums auf dem Programm steht.

Mario Deimel

Passend zur Öffnung der Sommergrüns sind die Brücken fertig geworden. Die neuen Überwege sind mit starken Fundamenten und Stahlträgern gebaut, so dass sie uns die nächsten 30 Jahre tragen sollten.

Danke an dieser Stelle an Günther Seppler und alle Helfer, die viel Zeit investiert haben, um die Neubauten möglich zu machen.

Ab sofort sind Sommergrüns und -abschläge auf Course Rot und Blau wieder geöffnet.
Bitte beachten sie, dass bei Frost nur die Wintergrüns angespielt werden. Die Wintergrüns sind mit einer roten Flagge und die Sommergrüns mit einer weißen Flagge gekennzeichnet.

Ab sofort können ElektroCars wieder benutzt werden.

Der Platzwart

Wer aktuell über unseren Platz geht, muss an ein paar Stellen Umwege in Kauf nehmen.

Die Brücken an den 3er – Bahnen von “Rot” und “Blau”, die Brücke zum Inselgrün “Rot” 7 sowie “Blau” 5 befinden sich aktuell im kompletten Neubau. Die Fundamente sind bei allen schon gelegt und die T-Träger über die Wasserhindernisse sind angebracht. Teilweise wird / wurde bereits die Beplankung verlegt.

Der Bau wird in den nächsten Wochen weiter voranschreiten, so dass wir zum Frühjahr wieder auf gewohnten Wegen über unseren Golfplatz gehen können.

Mario Deimel