Auch in diesem Jahr fand in Lippstadt die bekannte Herbstwoche statt. Während  sich die Innenstadt von Lippstadt wieder in ein riesiges Festgelände verwandelte und sich die Besucher über viele Fahrgeschäfte und Schausteller freuen konnten, gab es im Golfclub Lippstadt das das Herbstwochen Vierer-Turnier.

Wie nahezu jedes Jahr sorgten im Vorfeld der Blick auf die Wetterkarte für Spannung. Doch der Wettergott hatte ein Einsehen mit dem Publikum der Herbstwoche als auch mit den spielenden Golfern.

Bei bestem Wetter, angenehmen Temperaturen und Sonnenschein in den Nachmittagsstunden wurde auf der bestens präparierten Anlage erfolgreiches Golf gespielt. 88 Spieler – eingeteilt in 44 Teams machten sich ab 10 Uhr auf die Runde und konnten sich nach gespielten 9-Loch über einen kleinen Imbiß freuen.

Und weil die Rahmenbedingungen so perfekt waren, wurden auch erfreuliche Ergebnisse vermeldet.

Hier die Sieger:

1. Brutto: Detlef Pollmeier und Eckhard Schwarte (31 Punkte)

1. Netto Klasse A: Heike Friedrichs und Andreas Friedrichs (41)

1. Netto Klasse B: Maciej Laszek und Matthias Hatscher (38)

1. Netto Klasse C: Paul Hillebrand und Steffi Hillebrand (52)

Und nach einem – für viele Teilnehmer, auch wenn sie nicht in die Preise kamen – perfekten Golftag konnte es nicht verwundern, dass zahlreiche Spieler in den Abendstunden auch als Besucher der Herbstkirmes in der Innenstadt zu sehen waren und den Tag perfekt ausklingen ließen. 

Die Herausforderungen, vor denen die rund 230.000 Frauen und Mädchen stehen, die in Deutschland Jahr für Jahr an Krebs erkranken, sind im vergangenen Jahr durch die Pandemie sogar noch gewachsen.

Aus diesem Grund freut sich der Golfclub Lippstadt, das „look good feel better“ Patientenprogramm von DKMS LIFE zu unterstützen und veranstaltet ein Golfturnier am Ladies-Day am 26. Oktober.

Durch das “look good feel better” Programm und die damit verbundenen Einnahmen werden Kosmetikseminare organisiert, um den von Krebs betroffenen Patienten ein besseres Selbstwertgefühl zu vermitteln und eine kleine Auszeit aus dem anstrengenden Therapie-Alltag zu geben.

Diese Maßnahmen sind nur durch Spenden möglich. Die Ladies des Golfclub Lippstadt unterstützen gerne. Die Startgebühr für diesen guten Zweck beträgt daher 30 Euro. Dabei wünscht sich der Golfclub Lippstadt eine hohe Teilnehmerzahl, damit vielen Patienten in der schwierigen Situation geholfen werden kann.

Einmal mehr spannend ging es über das Wochenende auf der Golfanlage des Golfclubs Lippstadt zu. Der Höhepunkt der Golfsaison – die Clubmeisterschaft – stand auf der Agenda. Bei diesem sportlichen Kräftemessen wollten knapp 100 Golferinnen und Golfer dabei sein – und ihr Können unter Beweis stellen.

Die passenden Worte fand diesbezüglich der Präsident Norbert Loddenkemper, der erwähnte, dass es bei der Clubmeisterschaft nicht darum geht, irgendwo in der Begrifflichkeit „zwischen Bademeister und Jägermeister“ zu landen. Vielmehr geht es darum, die Rangfolge in einem Club, der immerhin mehr als 1.000 Mitglieder umfasst, festzulegen.

So kann es auch nicht verwundern, dass an beiden Tagen ehrgeiziges und spannendes Golfen der Teilnehmer geboten wurde. Während der Start des ersten Turniertages noch mit einem bewölkten Himmel begann, änderten sich die Bedingungen aber im Tagesverlauf schlagartig und die Golferinnen und Golfer konnten sich im weiteren Turnierverlauf über strahlenden Sonnenschein bei spätsommerlichen Temperaturen erfreuen.

Bei ausgezeichneten Platzverhältnissen kann es auch nicht verwundern, dass es zu hervorragenden Ergebnissen kam. Schon schnell stand fest, dass die Clubmeisterin 2021 Carla Marie Dedores heißt, die die 54 Loch mit 13 Schlägen über Platzpar beendete.

Clubmeister 2021 wurde Niklas Hagemeier, der die 3 Runden mit insgesamt 12 Schlägen über den Platzpar beenden konnte und damit einen Vorsprung von neun Schläge vor Maximilain Waldeyer hatte.

Besonders spannend ging es um den Platz 3. Nachdem Michael Masukowitz und Dr. Andreas Friedrichs nach 54 gespielten Löchern schlaggleich ins Clubhaus kamen, musste ein Stechen über Platz 3 entscheiden. Also ging es nochmal auf die Golfanlage – und nachdem die ersten beiden Löcher ebenfalls unentschieden ausgingen, konnte Dr. Andreas Friedrichs an dritten Extra-Loch den dritten Platz der Gesamtwertung erkämpfen.

Besonders positiv ist zu erwähnen, dass zahlreiche Zuschauer diesen sportlichen Wettkampf – sowohl um die Gesamtwertung – als auch um den dritten Platz begleiteten.

Bei der Siegerehrung auf der Clubterrasse war man sich überwiegend einig, dass damit der Saisonhöhepunkt erreicht wurde und ab jetzt das Training für die Clubmeisterschaft 2022 beginnen kann.

 

Hier die weiteren Gewinner:

Clubmeisterschaft 36 Loch – https://www.dein-leaderboard.de/tournaments/32?embed=1

Clubmeisterschaft AK30 – Herren: https://www.dein-leaderboard.de/tournaments/31?embed=1&category=19

Clubmeisterschaft AK50-Herren: https://www.dein-leaderboard.de/tournaments/32?embed=1&category=20

Clubmeisterschaft AK50-Damen: https://www.dein-leaderboard.de/tournaments/32?embed=1&category=21

Hierbei ist noch besonders erwähnenswert, dass die Clubmeisterin AK50-Damen nach Schlägergleichstand nach 36 Loch auf einen Extra-Loch ermittelt werden musste. Clubmeisterin wurde in dieser Altersklasse Julia Mertens-Klaudt

Clubmeisterschaft AK65-Herren: https://www.dein-leaderboard.de/tournaments/32?embed=1&category=22

 

Zum 25. Mal fand das Liebelt-Golfturnier auf der Goldanlage in Lippstadt statt. Während in der Vergangenheit die Golferinnen und Golfer oft vom Wetter negativ überrascht wurden, sorgte möglicherweise das Lippstädter Reinigungsunternehmen dafür, dass jetzt auch der Himmel blitzeblank gewischt wurde und die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel auf das Geschehen herabblicken konnte. Wie gewohnt fand der sportliche Wettkampf an einem Mittwoch statt. Und so kann es nicht verwundern, dass an einem Tag, der normalerweise dem Herrengolfen vorbehalten ist, auch viele Damen ins Turniergeschehen eingriffen.

Insgesamt nahmen mehr als 70 Golferinnen und Golfer an dieser Jubiläumsveranstaltung teil. Und dabei wurde einmal mehr hervorragendes Golf gespielt: Sascha Mannheims konnte mit 79 Schlägen die Bruttowertung der Herren für sich entscheiden, bei den Damen verließ Denise Dange mit 77 Schlägen als Bruttosiegerin den Platz.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Jürgen Klocke vom Vorstand des Golfclubs Lippstadt für die traditionell wunderschöne Bereicherung des Turnierkalenders des Golfclubs Lippstadt durch den Sponsor Liebelt und wies darauf hin, dass ein solches Engagement über so viele Jahre hinweg – und auch inmitten der Corona-Krise – keine Selbstverständlichkeit ist.

Friedrich-Wilhelm Müller von der Firma Liebelt bedankte sich im Gegenzug bei den Turnierteilnehmerinnen und -teilnehmern und ließ die Liebelt-Turniergeschichte der letzten 25 Jahre Revue passieren.

Und so kann es nicht verwundern, dass es beim abschließenden traditionellen Roulardenessen und bei der Siegerehrung nur glückliche, wenn auch überwiegend abgekämpfte Gesichter zu beobachten gab.

Hier die weiteren Gewinnerinnen und Gewinner:

Nettoklasse A: Damen

  1. Höfer, Susanne
  2. Stemmer, Margareta
  3. Kaufmann, Astrid
  4. Schulte, Inga

Nettoklasse A: Herren

  1. Schmidt, Thomas
  2. Ruppertz, Niklas
  3. Goedecke, Alfons
  4. Seppler, Günther

Nettoklasse B, Damen

  1. Hagemeier, Gisela
  2. Windmann, Ida
  3. Rollié, Beate
  4. Bielaß, Elke

Nettoklasse B, Herren

  1. Ruppertz, Jürgen
  2. Hesse, Hubertus
  3. Winkler, Joachim
  4. Williams, Paul

Nettoklasse C, Damen

  1. Habke, Anne
  2. Pohl, Maria
  3. Bergmann, Gabriele
  4. Wohlmeiner, Margret

Nettoklasse C, Herren

  1. Andrae, Moritz
  2. Wegner, Thomas
  3. Otterbach, Dr.med. Friedrich
  4. Lewen, Dr. Bernd

Wir möchten Ihnen 10 Gründe nennen, warum Sie bei der Clubmeisterschaft unbedingt mitspielen sollten:

  1. Es geht nur um Golf!
  2. Der Beste wird gewinnen!
  3. Es zählt jeder Schlag!
  4. Man fühlt sich wie bei den Profis.
  5. Spielen Sie mehrere vorgabewirksame Runden an einem Wochenende.
  6. Der Platz ist in bester Verfassung: Saftige Fairways, schnelle und spurtreue Grüns!
  7. Lassen Sie sich an Grün 18. von den Zuschauern in Empfang nehmen.
  8. Sehen Sie sich wie im Fernsehen auf dem Live Leaderboard!
  9. Spielen Sie anders, spielen Sie taktisch, es ist Zählspiel angesagt!
  10. Verbringen Sie Zeit mit Ihren liebsten Freunden in einem sportlichen Wettkampf!


Unsere Sieger 2008 bis heute

Aus sportlicher Sicht nähert sich die Golfsaison so langsam ihrem Höhepunkt. Nachdem erst vor wenigen Tagen der Preis des Präsidenten im Golfclub Lippstadt ausgespielt wurde, stand am Wochenende die Viererclubmeisterschaft auf dem Plan. Und auch für die kommenden Tage ist der Kalender prall gefüllt: Bereits am 28. August stehen die Jugend- und Bambiniclubmeisterschaften auf dem Plan, bevor am ersten Septemberwochenende die Clubmeister des Golfclubs Lippstadt ausgespielt werden.

Bei der Viererclubmeisterschaft meinte es der Wettergott gut mit den 26 teilnehmenden Teams. Waren im Vorfeld noch andauernde und ergiebige Regenfälle – unterbrochen durch kurze Gewitter – angesagt, so präsentierte sich der Sonntag dann zu einem wunderschönen Spätsommertag.

Und so konnte der Kampf um den Titel – es wurden zwei Brutto- und zwei Nettosieger ausgespielt – beginnen. Gespielt wurde ein klassischer Vierer, d.h. im Wechsel wurde ein Ball der beiden Teamspieler gespielt. Dies ist eines der schwierigsten Spielformate – daher wurde zum Ausspielen der Clubmeister gewählt. Alle Teilnehmer waren sich aber auch nach der Siegerehrung einig, dass diese Spielform dauerhaft gespielt werden sol.

Am Ende setzten sich unsere Youngster Carla Dedores und Jonathan Wilde mit einer starken 76er Runde vor den Titelverteidigern Ralf Sültrop und Andreas Prüfling durch. Die Nettosieger waren Ulla Klasing und Claudia Seidel vor Margareta Stemmer und Elisabeth Miesler.

Am vergangenen Samstag herrschte einmal mehr reges Treiben auf der Anlage des Golfclubs Lippstadt. Bereits ab 9 Uhr folgten die Mitglieder und Gäste der Einladung zum Sommer-Cup mit dem Preis des Präsidenten. Bei strahlendem Sonnenschein, ausgezeichneten Platzverhältnissen und angenehmen Temperaturen trafen im Vormittagsverlauf insgesamt 130 Aktive auf der Anlage ein.

Dabei spielten die etablierten Golfer 18-Loch, während die Einsteiger ein 9-Loch-Turnier absolvierten. Insgesamt ging es aber auf allen 27 Bahnen hochmotiviert zu – schließlich wollte man ja den Gastgeber, den Clubpräsidenten, nicht enttäuschen.

Dennoch wurde – trotz dieser Konzentration – die gute Laune beibehalten und die Freude am Spiel war nahezu allen Teilnehmern auf den Bahnen zwischen den Kanälen im Lippstädter Norden deutlich anzumerken. So groß war die Vorfreude auf das Abendprogramm.

Denn nach dem Turnier war noch lange nicht Schluss – im Gegenteil: abends stand das traditionelle Sommerfest auf dem Programm. Die Teilnehmerzahl von mehr als 200 zeigte deutlich, wie sehr sich die Clubmitglieder mal wieder nach einer größeren Veranstaltung sehnten. Selbstverständlich waren die Teilnehmer, die sich auf der Terrasse am Wiesenhaus einfanden (geimpft, genesen oder getestet).

Bei der Begrüßung stellte Clubpräsident Norbert Loddenkemper die Bedeutung derartiger, gemeinschaftlicher Erlebnisse für das Clubleben heraus. Sein Dank galt allen Helfern des Clubs und des Turniertages – wobei er sich insbesondere bei den Turniersponsoren „Volksbank Beckum-Lippstadt“ und „Kanzlei Engemann und Partner“ bedankte. Zudem hatte er die Gelegenheit zahlreiche Jubilare für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Golfclub Lippstadt zu ehren.

Nach dem anschließenden abwechslungsreichen Buffet der Clubgastronomie führte das für den Sport und Spielbetrieb zuständige Vorstandsmitglied, Jürgen Klocke, die Siegerehrung durch.  Dabei gab es eindrucksvolle Ergebnisse, wobei Denise Dange mit einer „Even Par Runde“ (also exakt mit 73 Schlägen) herausragte. Somit wurde ihr verdientermaßen der „Preis des Präsidenten“ überreicht.

Sieger Sommer-Cup:

Brutto Damen: Denise Dange
Brutto Herren: Andreas Prüfling
Netto A: Paul Recker
Netto B: Ulla Klasing
Netto C: Yannik Riesmeier

Sieger 9-Loch Turnier:

Netto A: Britta Buchhorn
Netto B: Melina Laura Pier

 

Gewinner der jeweiligen Handicap-Klassen mit den Vertretern der Sponsoren; Christin Breitling (Engemann & Partner), Mario Deimel (Volksbank Beckum-Lippstadt)

Am vergangenen Sonntag war es wieder so weit: Die Privatbrauerei Hohenfelder lud zum Turnier in den Golfclub Lippstadt ein und die Golferinnen und Golfer folgten dieser Einladung gerne. So kann es dann auch nicht verwundern, dass der Wettkampf sehr schnell ausgebucht war und sogar eine Warteliste eingerichtet wurde.

Die größte Unsicherheit im Vorfeld war der Blick auf die Wetterkarte. Ursprünglich waren für den Turniertag heftige Gewitter mit Starkregen vorhergesagt – doch offensichtlich ist der Wettergott ein Biertrinker und hatte mit den Spielern ein Einsehen.

So konnten dann 81 Starter bei bestem Sonnenwetter pünktlich um 11 Uhr auf die Runde gehen. Lediglich auf den letzten Bahnen gab es dann für die Spieler eine leichte Erfrischung in Form von Regen.

Einmal mehr zeigten die Golferinnen und Golfer, dass sie überwiegend Biertrinker sind und waren punktgenau zum Turnier fit. Als Gewinne lockten Faßbier, Bierkästen und eine Brauereibesichtigung. Und so kann es nicht verwundern, dass man schon eine Unterspielung brauchte, um überhaupt in die Preise des sogenannten „flüssigen Goldes“ zu gelangen.

Der Platz präsentierte sich einmal mehr in einem hervorragenden Zustand und bei der Halbzeit (Halfway) wurde auch der „Hunger zwischendurch“ erfolgreich bekämpft.

Bei der Siegerehrung – im Anschluss an ein gemeinsames Abendessen – bedankte sich der Präsident Norbert Loddenkemper ganz herzlich bei der Privatbrauerei Hohenfelder und versprach, dass sich die Lippstädter Golfer weiterhin bemühen werden, den Bierabsatz der Brauerei zu steigern. Er betonte zugleich, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, in einer solch schwierigen – coronabedingten – Lage, als Sponsor ein Turnier auszurichten.

Sophia Schütze von der Privatbrauerei Hohenfelder freute sich über die große Teilnehmerzahl und bedankte sich für die Treue.

Bruttosiegerin wurde Denise Dange aus dem Golfclub Gütersloh, die mit 38 Bruttopunkten sogar zwei Schläge unter dem Platzpar spielen konnte. Bruttosieger wurde Ralf Sültrop mit 32 Punkten.

Und hier die weiteren Sieger:

Longest Drive Damen: Christine Schmidt

Longest Drive Herren: Pete Bradley

Nearest to the pin (Damen): Susanne Höfer (6,90 Meter)

Nearest to the pin (Herren): Alfons Goedecke (2 Meter)

Sieger Klasse A: Sören Hohelüchter (42 Punkte)

Sieger Klasse B: Susanne Höfer (42 Punkte)

Sieger Klasse C: Elisabeth Ruppertz (ebenfalls 42 Punkte)

 

Pünktlich zum Siebenschlägertag fand auf der Golfanlage des Golfclubs Lippstadt das Early Bird-Turnier statt. Und wer gedacht hat, dass einige Golfer noch schlaftrunken dem Ball hinterherjagen, sah sich getäuscht. Einmal mehr haben die Spieler vielmehr unter Beweis gestellt, dass sie auch in den frühen Morgenstunden den Herausforderungen des Puttens, Abschlagens und der Präzision durchaus gewachsen sind.

So wurden auf dem Early Bird-Turnier nicht nur zahlreiche Birdies gespielt – vielmehr belohnte auch die Sonne, mit angenehmen Temperaturen, das frühe Aufstehen. Und auch – wenn es sich schon um ein Early Bird-Turnier handelt – wurde am Himmel sogar ein Storch gesichtet.

Nach den zwischenzeitlichen Regenfällen der Vortage befand sich der Platz in einem sehr guten Zustand und so kann es dann auch nicht verwundern, dass es bei 48 Teilnehmern sogar 9 Unterspielungen gab.

Die Bruttowertung der Damen konnte mit 31 Bruttopunkten Denise Dange vom Golfclub Gütersloh für sich entscheiden. Die Bruttowertung der Herren gewann Eckhard Schwarte – ebenfalls Golfclub Gütersloh.

Hier die weiteren Gewinner der verschiedenen Nettoklassen, die alle vom Golfclub Lippstadt stammen:

Nettoklasse A:

  1. Eileen Glass, 41 Punkte
  2. Bruno Wilper, 40 Punkte
  3. Katharina Hohoff, 36 Punkte

Nettoklasse B:

  1. Melanie Langeneke, 37 Punkte
  2. Norbert Loddenkemper, 34 Punkte
  3. Karsten Linke, 33 Punkte

Nettoklasse C:

  1. Christa Schnieder, 45 Punkte
  2. Reinhard Schmal, 45 Punkte
  3. Britta Kükelmann-Hoffmann, 43 Punkte

Die 48 Teilnehmer des Sonnenwendturniers des Golfclub Lippstadt kamen sich bereits vor Beginn des sportlichen Wettkampfs wie Stars vor. Auch wenn der Start um 05.30 Uhr vorgesehen war, wurden doch viele Spieler bereits deutlich vor dem Wecker von einem heftigen Blitzlichtgewitter geweckt.

Auf der Fahrt zum Golfplatz trug der Scheibenwischer des Autos dann auch nicht unbedingt zur Beruhigung bei. Mit hektischen Wischbewegungen versuchte dieser, gegen die Wassermassen anzukommen.

Das waren die Voraussetzungen für den Golftag in Lippstadt. Dennoch fanden sich knapp 50 Golfer auf der Anlage ein – viele hofften, dass das Turnier dann doch in der letzten Minute abgesagt wird.

Während die Spielleitung aber am Start um 5.30 Uhr festhielt, hatte der Wettergott ein Einsehen: Während die Sichtverhältnisse anfangs noch durch einen wolkenverhangenen Himmel als eher schlecht bezeichnet werden können – änderte sich dies aber von Bahn zu Bahn zum Besseren. Auf den Wegen und Bunkern waren noch die Wassermassen der Nacht zu begutachten, während sich vermehrt die Sonne blicken ließ.

Das sorgte nicht nur bei den Spielteilnehmern für gute Laune und Zufriedenheit. Auch die Natur – und vor allem junge Frösche erfreuten sich am Sonnenschein und ließen sich zu hunderten auf den Grüns der Bahn 5 und 7 blicken. Vorsichtiges Gehen war also angesagt.

Als nach rund 4,5 Stunden das Turnier beendet wurde und auf der Terrasse das gemeinsame, hervorragende und wohlverdiente Frühstück eingenommen wurde, waren sich die Teilnehmer einig, dass bereits um 11 Uhr ein wunderschöner Golftag absolviert wurde.

Und dieser war dann auch ganz erfolgreich, wie die Gewinnerliste zeigt. In der Klasse B und C war es schon notwendig, sich zu unterspielen, um überhaupt in die Preise zu gelangen. Hier die Liste der Gewinner:

Bruttosieg Damen: Klaudia Lutterbüse, 21 Punkte

Bruttosieg Herren: Norberrt Steffensmeier: 26 Punkte


Netto Klasse A:

Philipp Böhmfeld, 38 Punkte

Thomas Scholz, 36 Punkte

Alfred Köhne, 34 Punkte

 

Netto Klasse B:

Armin Schnippenkötter, 43 Punkte

Kirsten Jacobs-Wilde, 41 Punkte

Uli Jörg Lotter, 37 Punkte

 

Netto Klasse C:

Rabea Ricken, 50 Punkte

Detlef Rübner, 47 Punkte

Antje Scholz-Wagner, 47 Punkte