Am Mittwoch, den 08. Mai – und damit einen Tag vor dem Vatertag – fand auf unserer Anlage das schon traditionelle LVM – Turnier im Rahmen des Herrennachmittags statt. Mit insgesamt 70 Golfern ging bei bestem Wetter ein tolles motiviertes Teilnehmerfeld an den Start. Der Platz war dabei wieder in einem sehr guten Zustand.

Das Turnier wurde auch in diesem Jahr wieder durch das großzügige Sponsoring der heimischen LVM – Agentur in Lippstadt ermöglicht.

Das Golfturnier am Vor-Vatertag war ein großer Erfolg und erfreut sich bei den Golfern jedes Jahr großer Beliebtheit. Besonders starke Leistungen wurden dabei von Ralf Sültrop gezeigt, der den Gesamtsieg in der Bruttowertung mit einem Score von 32 erspielte. Sascha Mannheims (30) und Paul Klocke (29) komplettierten das Podest.

In der Klasse A bis Handicap 14,1 sicherte sich Paul Klocke den Sieg in der Nettowertung mit einem Top – Score von 39 knapp vor Ralf Sültrop (38) und Elmar Hüttemann (ebenfalls 38).

Manfred Smolny gewann in der Klasse B bis Handicap 23,7 mit hervorragenden 44 vor Werner Beneken(37), der Dietmar Dubberke knapp auf Rang 3 verwies (36).

In der Klasse C ab Handicap 23,8 setzte sich Till Dönnecke mit einem starken Score von 43 an die Spitze. Heiner Berinskat wurde Zweiter (ebenfalls 43) vor Henry Johann Müller (41).

Neben den Einzelwertungen wurden auch weitere Sonderpreise vergeben. Walter Ritzel sicherte sich den Titel “Nearest to the Pin” mit einem äußerst präzisen Schlag auf 1,90 Meter Entfernung. Den “Longest Drive” erzielte Dr. Andreas Friedrich mit einem beeindruckenden Abschlag. Die Siegerehrung erfolgte durch den Sponsor und wurde von Präsident Norbert Loddenkemper mit einer Ansprache begleitet.

Nach der Siegerehrung genossen die Teilnehmer ein gemütliches, vom Sponsor ausgerichtetes, Zusammensein. Dem Vertreter des Sponsors, Sportwart Jürgen Klocke, konnte die Zusage entlockt werden, dieses tolle Turnier auch im nächsten Jahr zu begleiten.

Unter strahlend blauem Himmel und vor der malerischen Kulisse des Golfclubs Lippstadt fand am Mittwoch ein erfreulich erfolgreiches Charity Golfturnier statt. Renate Goedecke sorgte dafür, dass ein gemeinsamer Damen- und Herrennachmittag stattfand, der ganz im Sinne des guten Zwecks stand. Das Turnier, an dem knapp 70 begeisterte Golferinnen und Golfer teilnahmen, konnte stolze 15.470 Euro für die gemeinnützige Organisation “Friends of Uthingo e.V.” einspielen.

Der Zweck des Turniers ging weit über den sportlichen Wettbewerb hinaus. Der Zweck des Turniers ging weit über den sportlichen Wettbewerb hinaus. Die Spenden sind dazu bestimmt, das Leben misshandelter bzw. sexuell missbrauchter Kinder in Südafrika zu verbessern. Bei einer HIV Rate von bis zu 50% in einigen Teilen ist die Gefahr einer Ansteckung auch für die Kinder gegeben. Daher versucht das Team hier unmittelbar mit speziellen Medikamenten die HIV Infektion nach einem Übergriff zu verhindern. Der Schutz und die langfristige Unterstützung der Kinder sind von entscheidender Bedeutung, so Axel Goedecke, der Vorsitzende des Vereins.

“Friends of Uthingo e.V.” engagiert sich mit Leidenschaft und Hingabe für diese verletzlichen jungen Menschen und setzt sich dafür ein, ihnen eine sichere Unterbringung, medizinische Versorgung und langfristige Unterstützung für eine bessere Zukunft zu bieten. Die Organisation setzt sich dafür ein, dass sexuell missbrauchte Kinder nicht alleine gelassen werden und eine Chance auf ein gesundes und erfülltes Leben erhalten. Die Arbeit der Organisation wurde von einer Mitarbeiterin vor Ort eindrucksvoll beschrieben.

Das Charity Golfturnier im Golfclub Lippstadt war ein Beweis für die Kraft der Gemeinschaft und die Bereitschaft, sich für eine gute Sache einzusetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten nicht nur ihr Können auf dem Golfplatz, sondern auch ihr Herz für diejenigen, die dringend Hilfe benötigen.

Nach einem aufregenden Tag auf dem Golfplatz fand am Abend ein gemeinsames Abendessen statt, bei dem die Freude über das Erreichte und die großzügigen Spenden im Mittelpunkt standen. Die Organisatoren bedankten sich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Sponsoren und Unterstützern, die dazu beigetragen haben, diese bedeutende Summe für “Friends of Uthingo e.V.” zu sammeln. Und die Golferinnen und Golfer zeigten sich zufrieden, einen wunderschönen Golftag mit einer leckeren Verpflegung, die vom Team des Ladies Day angeboten wurde, erlebt zu haben.

“Mit dem Erlös dieses Golfturniers können wir dazu beitragen, das Leben vieler Kinder in Südafrika positiv zu verändern”, so Axel Goedecke. Und Norbert Loddenkemper, Präsident des Golfclubs Lippstadt ergänzend: “Es ist inspirierend zu sehen, wie unsere Gemeinschaft zusammenkommt, um Kindern in Not eine bessere Zukunft zu ermöglichen.”

Die Veranstalter hoffen, dass dieses Charity Golfturnier im Golfclub Lippstadt zu einer jährlichen Tradition wird und weiterhin dazu beiträgt, das Bewusstsein für die dringenden Bedürfnisse von sexuell missbrauchten Kindern in Südafrika zu schärfen.

Ach ja, natürlich wurde auch Golf gespielt – aber bei all den guten Taten konnte dies fast in den Hintergrund treten. Bruttosiegerin wurde Margareta Stemmer, Bruttosieger Florian Mannheims . Und selbstverständlich wurden die Sieger der unterschiedlichen Klassen sowie die Sieger der Sonderwertungen von Renate Goedecke (Ladiescaptain), Gabi Weichert, die als 2. Ladiescaptain auch im Vorfeld maßgeblich unterstützte, und Günter Niggemeier (Mencaptain) ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr konnte der Men´s Day dank hervorragender Leistungen sowohl den Netto-Pokal,

als auch den Brutto-Pokal erfolgreich verteidigen.

 

Beide Wander-Pokale sind somit seit 2019 ununterbrochen in der Hand des Golf-Club Lippstadt.

 

Der seit 1997 ausgespielten Netto-Pokal wurde seinerzeit vom inzwischen Verstorbenen

Uwe Stedtfeld ins Leben gerufen und 2001 um den Brutto-Pokal erweitert.

 

In dieser Tunier-Serie messen sich die Mittwochs-Männer  vom GC Paderborner Land, GC Möhnesee

und GC Lippstadt, wobei in jeder Saison alle drei Plätze der Club´s bespielt werden.

 

Während in den früheren Jahren der GC Paderborner Land die Brutto-Wertung dominierte und wir

in der Netto-Wertung stark aufspielten, hat sich das Bild spätestens seit 2019 geändert.

 

Vergleicht man einmal die Ergebnisse von 2015 (Brutto Wertung Paderborner Land 231 Punkte und Lippstadt

206 Punkte) mit der diesjährigen Runde (Paderborner Land 257 Punkte und Lippstadt 286 Punkte)

zeigt sich, dass die Spielstärke der Lippstädter in der Brutto-Wertung deutlich zugelegt hat, während

nach wie vor starke Netto – Ergebnisse erreicht werden.

 

Herzichen Dank an die besten Spieler der beiden Wertungen:

 

Brutto Wertung 2023

Sören Hohelüchter 58, Andreas Ulrich 55, Volker Wortmann 54, Ralf Sültrop 53, Michael Voss 33, Michael Masukowitz 33.

 

Netto Wertung 2023

Sören Hohelüchter 79, Jürgen Klocke 43, Heinz Stickling 40, Michael Voss 40, Dr. Friedrich Otterbach 39,

Michael Masukowitz 38, Peter Wernz 37, Antonius Büker 37, Thomas Schmidt 37, Heiner Berglar 36,

Volker Wortmann 35, Willi Breimhorst 34, Klaus Groß 34.

 

Abschließend sei berichtet, dass aufgrund der wirtschaftlichen Entwickung des GC Möhnesee (heute Gut Köbbinghof)

man seit 2021  nicht mehr in der Lage war am Lippe Pokal  teilzunehmen und man auch in naher Zukunft

keine Möglichkeit sieht, diese Tunier-Serie fortzusetzen.

 

Aus diesem Grund wurde mit den Verantwortlichen des GC Stahlberg Kontakt aufgenommen,

so dass im nächsten Jahr wieder drei Club´s am Lippe-Pokal teilnehmen.

 

Günter Niggemeier

Im Rahmen der Mens Days (Herrennachmittag) wurde an jedem Mittwoch für die „Tafel in Lippstadt“ von den Spielern je zwei Euro als Spende gesammelt. Am Abschlussabend, Mittwoch, den 12. Oktober 2022, wurde die gesamten Spendengelder von Werner Beneken mit 1.200,- aufgefüllt zu einer Gesamtsumme von 2.332,- € die an diesem Abend an Herrn Willi Pieper von der […]

Während viele Väter bereits einen Ausflug für den Vatertag planten, trafen sich unterdessen die Herren des Golfclubs Lippstadt – wie immer am Mittwoch – um auf Punktejagd zu gehen, und um ein besseres Handicap zu kämpfen. Zusätzlich motiviert wurden sie von der Tatsache, dass es sich um ein gesponsortes Turnier handelte. Nach zwei Jahren Abstinenz – bedingt durch die Corona-Pandemie – lud die LVM Versicherungsagentur Brüssau-Klocke wieder zum Herrengolfen ein.

Knapp 70 Herren folgten der Einladungen und wurden mittags vom Golfclub-Präsidenten Norbert Loddenkemper und von Jürgen Klocke als Sponsorenvertreter begrüßt. Die Spieler fanden bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein einen gut präparierten Platz vor. Lediglich die kräftigen Sturmböen, die immer wieder zu beobachten waren, sorgten mitunter für unangenehme Überraschungen bei den Turnierspielern. Entweder gerieten die Bälle zu lang (bei Rückenwind), verfehlten ihr Ziel (bei Gegenwind) oder gerieten komplett aus der Richtung (bei Seitenwind).

Für Gesprächsstoff war sowohl bei der Rundenverpflegung als auch beim Grillen und dem gemeinsamen Kaltgetränken nach der Runde gesorgt. Dennoch wurden gute Ergebnisse erzielt. So musste man schon sein Handicap verbessern, um überhaupt in die Preise zu gelangen.

Günter Niggemeier, Men´s Captain des Golfclub Lippstadt, ehrte die Gewinnern des Turniers. Die Sieger waren Philipp Kuche (Bruttosieger), Klaus Groß (1. Netto A-Sieger), Alfons Goedecke (1. Netto B) und Gustav Jasper (1. Netto C).

Zum 23. Mal fand das traditionelle Liebelt-Golfturnier statt. Oft genug schauten die Turnierteilnehmer an diesem Tag  auf das Wetterradar ihrer Handys. Die meisten der dunkelblauen Flecken zogen dann aber erfreulicherweise im Norden Lippstadts vorüber und schenkten den 80 Golferinnen und Golfern einen schönen Turniertag.

Schon gleich zu Anfang der Lippstädter Golfclub-Geschichte schaffte Friedrich-Wilhelm Müller als ehemalige Liebelt-Geschäftsführer, mit dem Turnier an denen Damen und Herren am Herrennachmittag zusammen dieses Turnier bestreiten den Liebelt-Day.

Auch in diesem Jahr ging es beim Liebelt-Golfturnier  von den Spielbahnen gleichzeitig per Kanonenstart los.  Nach der Hälfte der Runde stärkten sich die Teilnehmer mit einem kleinen Imbiss und spielten  um die oberen Plätze der Siegertribühne und um den Erhalt oder die Verbesserung ihrer Handicaps.

Im Eventzelt fanden sich am Abend die Spieler zu einem gemeinsamen Essen und anschließende Siegerehrung ein. Nach herzlichen Begrüßungsworten und ebensolchem Dank an die Turniersponsoren durch Vorstandsmitglied Markus Kahr, belohnte die Liebelt- Geschäftsführerin Jutta Müller und Ladies Captain Julia Mertens-Klaudt gemeinsam mit Mens Captain Vertreter Happy Ortkemper die erfolgreichsten Teilnehmer mit wertvollen Präsenten des Hauses.

Turnierergebnisse:

Brutto: Stefanie Weeg (Damen), Ralf Sültrop (Herren)

Nettoklasse A (Damen): 1. Susanne Höfer, 2. Margareta Stemmer, 3. Ursula Roßbach, 4. Elke Bielaß.
Nettoklasse A (Herren): 1. Happy Ortkemper, 2. Joachim Schuster, 3. Thomas Schmidt, 4. Werner Bröckelmann.

Nettoklasse B (Damen): 1. Gaby Freund, 2. Christine Schmidt, 3. Claudia Seidel, 4. Anne Habke.
Nettoklasse B (Herren): 1. Florian Selle, 2. Heiner Berglar, 3. Karl-Heinz Bode, 4. Gerhard Freund.

Nettoklasse C (Damen): 1. Marieta Ojeda Fischer, 2. Babara Ehrlich, 3. Ilona Boßdorf, 4. Irmgard Diller.
Nettoklasse C (Herren): 1. Bruno Wilper, 2. Josef Wixmerten, 3. Gregor H. Burmann, 4.Wolfgang Gries

Nearest to the Pin: Stefanie Weeg (Damen), Rudolf Wiedenhaus (Herren)
Longest Drive: Dagmar Steffen (Damen), Happy Ortkemper (Herren)

Turnierergebnisse auch unter golf.de: Link

Harter Wettbewerb auf drei Plätzen um Uwe Stedtfeld-Gedächtnis-Pokal

Im letzten Turnier beim Golfclub Lippstadt fiel die Entscheidung: Silberner Netto-Pokal und Brutto-Schale landeten wieder im heimischen Clubhaus.

Im ersten Turnier beim befreundeten Golfclub Paderborner Land, Anfang Juni, reichte es in der Nettowertung mit 12 Punkten vor dem Gastgeber zum Tagessieg. In der Bruttowertung gewann Paderborn mit 120 Punkten (Lippstadt 119, Möhnesee 96).

Schon in der zweiten Begegnung der drei Clubs, im Juli beim Golfclub Möhnesee, zeichnete es sich bereits ab. Spangemacher, Dickinson, Selle, Grote, Hierholzer, Schlepphorst und Wernz sammelten die Punkte für den Erfolg in der Netto-Addition mit 513 Punkten, (Möhnesee 471, Paderborn 449). Auch für die Erreichung des Bruttoerfolgs, nach dem guten Start der Paderborner, waren sie verantwortlich: Lippstadt 236, (Möhnesee 230, Paderborn 224). Die Herren vom Möhnesee konnten jedoch in diesem Turnier die Tagessiege in beiden Wertungen für sich verbuchen.

Jetzt fand das Finale beim Golfclub Lippstadt statt, zu dem auch Birgitt Stedtfeld, die Ehefrau des leider zu früh verstorbenen Turniergründers, Uwe Stedtfeld, eingeladen war.

Clubpräsident Norbert Loddenkemper lobte das vielseitige Engagement ihres Mannes und dankte Frau Stedtfeld für die Teilnahme an der Siegerehrung. Beide Trophäen, überreichte sie an die erfolgreichen Herren ihres Clubs. In der Brutto-Tageswertung lagen zwar die Herren aus Paderborn mit einem Punkt vor der Lippstädter Mannschaft, in der Brutto-Gesamtwertung ergaben sich jedoch folgende Ergebnisse: Lippstadt 374, Paderborn 363, Möhnesee 345 Punkte. 

In der Netto-Gesamtwertung bot sich dieses Ergebnis: Lippstadt 773, Möhnesee 715, Paderborn 698 Punkte. Für die beiden letzten guten Tagesergebnisse der Lippstädter Herren sorgten im Brutto: Hagemeier (auch Bruttosieger des letzten Turniers mit 36 Punkten und Handicapverbesserung auf 2,3), R. Sültrop, Klocke, Recker, Hierholzer. Für den Netto-Erfolg kämpften: Winkler, Hagemeier, E. Sültrop, Gries, Roßbach, Spangemacher, Loddenkemper. 

Turnierergebnisse auf golf.de unter: Link

Bildtext: Auch wenn es in diesem Jahr wieder nicht reichte für den blitzblanken, silbernen Netto-Pokal oder die Brutto-Schale; Im nächsten Jahr sind sie wieder dabei, die Mens Captains der Golfclubs Paderborner Land, Daniel Geldmeier (links außen) und Möhnesee, Bernhard Becker (re. außen). Sie gratulieren dem Lippstädter Mens Captain, Günter Niggemeier (Mitte links), und seinem Clubpräsidenten zum doppelten Turniergewinn bei der diesjährigen Lippe-Trophy um den Uwe Stedtfeld-Gedächtnispokal.