Am Wochenende stand wieder das Rabbitturnier auf der Agenda des Golfclubs Lippstadt. Das 9-Lochturnier, das sich an die Neueinsteiger des Golfclubs Lippstadt richtet, findet einmal monatlich auf dem Course Gelb statt. Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl – es meldeten sich 66 Teilnehmer für diesen Wettkampf an – entschied der Vorstand schnell und unkompliziert, das Teilnehmerfeld zu teilen und auf den Course Gelb und Blau spielen zu lassen.

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr guten Platzbedingungen wurde exzellentes Golf gespielt. So gab es am Ende insgesamt 16 Unterspielungen. Aus diesem Grund konnten Norbert Loddenkemper, der die Teilnehmer begrüßte, diese zum Schritt der ersten Turnierteilnahme beglückwünschte und sich bei den Erfahrenen, die die Neulinge auf der ersten Runde begleiten, bedankte und Peter Kurka, der die Siegerehrung durchführte, in überwiegend abgekämpfte aber zufriedene Gesichter blicken.

Gewinner auf dem Course Blau war mit 25 Nettopunkten Thorsten Bauer. Auf dem Course Gelb konnte sich Melanie Langeneke mit ebenfalls 25 Punkten durchsetzen.

Der Einstieg in das „Golfleben“ fällt am Anfang sicherlich schwer. Zwar hat man die Grundlagen der Regeln und der Etikette im Platzreifekurs gelernt, doch wenn man dann auf der Runde ist, sind dann doch noch möglicherweise Fragen offen.

Auf Wunsch stehen Interessenten, Einsteigern und Neumitgliedern des Golfclubs Lippstadt „Paten“ zur Seite, die beim Einstieg in den Golfsport helfen, unterstützen und die Neumitglieder begleiten und dabei helfen, sich von Anfang an in unserem Club wohlzufühlen und neue Kontakte zu knüpfen.

Freundlicherweise hat sich die AK-65 Senioren zu Beginn des Jahres bereit erklärt, bei diesem Patenprogramm zu unterstützen. Bereits nach wenigen Tagen wurden die ersten Runden gespielt. Viele Fragen zum Golfalltag konnten beantwortet sowie so manche Tipps und Tricks vermittelt werden.

Vor allem konnte häufig auch die Scheu vor dem Spiel auf einem anderen Kurs unseres Clubs oder den anderen Spielern genommen werden. Es ging nicht um den richtigen Schwung und die richtige Tecnik sondern um die vielen Kleinigkeiten einer Golfrunde.

Durch CORONA und die Schließung der Golfanlage mußte dieses Programm dann zwar unterbrochen werden, aber bereits zwei Tage nach der Öffnung des Spielbetriebs waren die ersten Paten wieder aktiv. Die besten Rabbits sind inzwischen keine Rabbits mehr.

Fast zwanzig Neumitglieder werden derzeit von den Senioren und einigen Ladies betreut. Es macht allen Spaß und die Paten freuen sich schon auf die Neumitglieder des aktuellen Jahres.

Unsere Golfpaten

  • Führen Euch rasch an den Club und den Spielbetrieb heran
  • Gehen mit Euch eine Golfrunde über den Platz
  • Binden Euch in die Gemeinschaft ein und stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite

Bitte nehmt dieses Angebot an und meldet Euch bei

Es ist Ihr Spiel. Jeder Schlag kann entscheiden. Sie zeigen, was Sie können und rufen ab, was Sie gelernt haben. Sie kombinieren Konzentration mit Präzision. Sie entdecken, wie spannend ein Wettkampf sein kann – das ist es, was das erste Turnier ausmacht.

Und am 12.07. war es soweit: Das Rabbitturnier stand in unserem Club auf der Agenda. Diese Wettkämpfe gehören zum Golfsport und zum Clubleben einfach dazu. Umso erfreulicher war es, dass es eine sehr große Nachfrage (60 Teilnehmer) zu verzeichnen gab, so dass – entgegen der ursprünglichen Planung – das Turnier auf Course Rot UND Gelb stattfand.

Hier wurde – wie immer – einem Anfänger, dem Rabbit, ein erfahrener Spieler, der Tiger, an die Seite gestellt. 

Bei bestem Wetter – auch die Sonne wollte sich das Turnier – mit nur kurzen Unterbrechungen – anschauen, wurde erfolgreich Golf gespielt. Dabei kam es zu zahlreichen Unterspielungen. So mußte man auf dem Course Rot beispielsweise 30 Nettopunkte erspielen, um als Tagessieger vom Platz zu gehen.

Vielen Dank an die Tiger für die Bereitschaft, die Rabbits zu begleiten, herzlichen Glückwunsch an die Rabbits, die sich heruntergespielt haben und Respekt und Anerkennung an alle, die am Sonntag ihr erstes Turnier gespielt haben. Sie können – unabhängig vom Ergebnis – stolz auf euch sein. 

Aus gegebenen Anlass  möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Abschlag auf den entsprechenden Plätzen in der Regel 30 Min. vor Turnierbeginn und 30 Min.  nach dem letzten Abschlag des Turniers gesperrt sind. Nachfolgende Flights sollten mindestens eine komplette Spielbahn Abstand zum letzten Turnierflight halten. Dies sorgt für die nötige Ruhe und kann so manche Aufregung ersparen. Vielen Dank für das gegenseitige Verständnis und Rücksichtnahme.

Am Sonntag findet auf unserer Anlage wieder ein Rabbitturnier statt. Dieses Event richtet sich vor allem an jene Spieler, die gerade ihre Platzreife erfolgreich absolviert haben und sich jetzt auf die Jagd des persönlichen Handicaps begeben.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, welche Überwindung es kostet, erstmals an einem Golfturnier teilzunehmen. Bin ich schon so weit, was sollen denn die anderen denken, wenn ich gleich den ersten Abschlag verziehe, wie soll ich das denn alles schaffen – das sind die Fragen, mit denen jeder Golfer in seinem Leben zumindest einmal konfrontiert wurde.

In dem heutigen Beitrag möchten wir Ihnen die Angst vor der Turnieranmeldung nehmen und gehen auf die wichtigsten Fragen, die Sie sich sicherlich im Vorfeld stellen, ein.

Die erste Frage, die nicht nur die Frauen stellen:

 

Was ziehe ich an?

Das Zeitalter, in denen kariert das vorherrschende Muster auf dem Golfplatz waren, sind vorüber. Mit einem Poloshirt und einer Hose oder Rock ist man gut gekleidet. Bei Wärme kann die Beinbedeckung auch kurz ausfallen – Sie gehen ja auf den Golfplatz und nicht in die Kirche.

Blue Jeans und T-Shirts (ohne Kragen) sind auch immer mehr auf Golfplätzen anzutreffen. Hier sei aber erwähnt, dass dieser Stil auf manchen Golfanlagen unerwünscht ist.

 

Wie stelle ich mich vor?

Längst hat es sich eingebürgert, dass man sich mit Vornamen am Abschlag seinen Flightpartnern vorstellt. Sollte das aber eher unangenehm sein, gibt es die Möglichkeit des Runden-Du. Das heißt, dass das Dutzen mit der Abgabe der Scorekarte beendet wird. Das wird aber auf unserer Anlage kaum fabriziert.

 

Was mache ich, wenn ich mich für meine Schläge schäme?

Natürlich ist es nicht gerade angenehm, wenn – anstatt des Balls – der Rasen weit durch die Luft fliegt. Aber erinnern Sie sich, was Sie für Schläge schon gemacht haben. Ihnen muss das nicht peinlich sein – alle haben einmal angefangen und im Laufe der Runde stellen Sie fest, dass alle nur mit Wasser kochen und auch den Flightpartnern sicherlich ein Missgeschick passiert.

 

Was mache ich, wenn ich mir bezüglich der Regel nicht sicher bin?

Schwupps, da liegt der Ball im Wasser. Da gab es doch etwas, was ich noch machen kann – außer dem Ball von der ursprünglichen Stelle zu spielen. Aber Sie können sich nicht daran erinnern – kein Problem: Fragen Sie Ihren Flightpartner. Gerade als Anfänger wird Ihnen diese Frage keiner übelnehmen – und das nächste Mal wissen Sie Bescheid und können hier anderen Mitspielern helfen.

 

Ich habe schlecht gespielt und will nur noch nach Hause. Kann ich einfach am Ende des Turniers nach Hause fahren?

Im Prinzip ja. Aber es gebührt der Respekt gegenüber den anderen Spielern und Flightpartnern, an der Siegerehrung teilzunehmen. Sie wollen ja dann auch nicht – beim nächsten Mal, wenn Sie den Preis entgegennehmen, dies ohne Kulisse machen.

 

Muss ich meine Flightpartner zu einem Getränk einladen?

Sie müssen gar nichts. Eingebürgert hat es sich mitunter, dass die Herren bei einer Lady (der Abschlag überschreitet nicht die Damen-Abschlagsmarke) den Flight zu einem Getränk einladen. Auch bei einem Birdie (Schlag unter Par) ist dies häufig der Fall. Aber wie gesagt – dies ist keine Pflicht.

Wir hoffen, Ihnen ein wenig die Angst genommen zu haben und würden uns freuen, Sie beim Rabbittturnier begrüßen zu dürfen. Wenn Sie zweifeln – geben Sie sich einen Ruck. Am Ende wird alles gut und wenn es nicht gut wird, ist es nichts das Ende.

In diesem Sinne – ein schönes Spiel.

Mit mehr als 60 Millionen Spielern gehört Golf zu einer der beliebtesten Sportarten weltweit. Dabei wurde lange Zeit das in Schottland entwickelte Golfen als vorwiegend elitärer und teurer Zeitvertreib angesehen. Doch das hat sich längst geändert – Golf entwickelt sich längst auch in Deutschland zu einem Breiten- und Volkssport.

Und um diesen Anspruch zu unterstreichen, bietet der Golfclub Lippstadt in den nächsten Wochen wieder interessierten Neu-Einsteigern „corona-gerechte“ Golf-Schnupperkurse an. Unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Hygiene- und Corona-Vorschriften wird bei diesen Kursen ein erster Einblick in die Faszination des Golfsports gewährt. Für medizinisches Personal sind diese Kurse – auf Grund der Arbeit in Corona-Zeiten – kostenfrei.

In der Corona-Pandemie kommt es wie selten zuvor auf den Zusammenhalt der Menschen im Wir alle müssen derzeit verstärkt aufeinander Rücksicht nehmen – besonders zum Schutz der Schwächeren, Älteren und (Vor-)Erkrankten. Diese sogenannte Risikogruppe sollte es vermeiden, sich unnötig in der Öffentlichkeit aufzuhalten und damit den Gefahren einer Infektion mit dem Coronavirus auszusetzen. Aber auch nachweislich Infizierte oder deren Kontaktpersonen können auf Hilfe angewiesen sein.

In den vergangenen Wochen und Monaten war ein vorbildliches ehrenamtliches Engagement in der Bevölkerung wahrzunehmen. Und auch die Unterstützung der Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger sowie weiteres medizinisches Personal war und ist bewundernswert – zumal dieser Personenkreis zum Teil bis zur Grenze des Belastbaren für Patienten und der Risikogruppe jederzeit zur Verfügung standen.

Der Golfclub Lippstadt möchte sich bei all diesen Personen, die uns bislang so gut durch die Krise führten, mit der Einladung eines kostenlosen „Schnuppergolfens“ recht herzlich bedanken und somit die Möglichkeit bieten, den Alltag ein wenig hinter sich zu lassen und ein wenig durchatmen zu können.

Bei diesen Kursen werden kleine Gruppen von ausgebildeten Trainern (Golf Pros) unterrichtet und mit modernen Lehrmethoden wird alles Wichtige rund ums Abschlagen, Putten und Pitchen vermittelt. Alles, was zum ersten Schnuppern benötigt wird, sind bequeme Kleidung und sportliche Schuhe.

Anmeldungen unter www.gc-lippstadt.de/schnuppergolfen

Herzlich Willkommen im Golfclub Lippstadt! Schön, dass Sie da sind!

Der Anfang ist gemacht, doch wie geht es nun weiter?

  • Wo finde ich was?
  • Wen spreche ich an?
  • Wie funktioniert mein neuer Golfclub eigentlich?
  • Was muss ich auf einer Golfrunde beachten?
  • Wie bereite ich mich auf ein Turnier vor? 

Unsere Golfpaten

  • Führen Euch rasch an den Club und den Spielbetrieb heran
  • Gehen mit Euch eine Golfrunde über den Platz
  • Binden Euch in die Gemeinschaft ein§Stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite

Bitte nehmt dieses Angebot an und meldet Euch bei

Sie werden mit Euch den richtigen Golfpaten aussuchen und einen Termin absprechen!
Viel Spaß und Erfolg mit unseren Golfpaten!

Am Sonntag, den 09.02.2020 sind trotz des sehr stürmischen Wetters mehr als 50 Neumitglieder der Einladung zum Neujahrsempfangs gefolgt. Für das leibliche Wohl wurde Kaffee und Kuchen gereicht.

Neben der Vorstellung der Funktionsträger und Bereiche wurden die Ergebnisse der Onlineumfrage, die mit den Neumitgliedern im Januar 2020 durchgeführt wurde, gezeigt: Insgesamt war eine sehr hohe Zufriedenheit zu Platz, Service, Atmosphäre, Willkommenskultur und dem Spielbetrieb zurückgemeldet worden. Als Verbesserungsfelder wurden insbesondere die Vorbereitung und der Übergang vom Trainings- in den Turnierbetrieb aufgezeigt.

Um dem zu begegnen wurde als wesentliche Maßnahmen ein Golfpatenschaftsmodellunserer Senioren unter der Leitung von Josef Lohmann und Burkhard Steffen ins Leben gerufen sowie ein Rahmenkonzept entwickelt, um den Übergang von der Platzreife in den Turnierbetrieb besser zu ermöglichen.

Die Präsentation mit den Ergebnissen der Onlineumfrage finden Sie im internen Bereich unserer Webseite http://intern.golfclub-lippstadt.de.