In der Zeit vom 13.- 15. Oktober fand im Golfclub Lippstadt das diesjährige Herbst-Jugendcamp statt. Bei teilweise schönstem Herbstwetter – mit strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen – meldeten sich für dieses Event insgesamt zehn Jugendliche mit einem Alter von über zwölf Jahren an.

In diesem – über drei Tage andauernden – Golfcamp hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sowohl ihr kurzes Spiel zu verbessern, es wurde vermittelt, wie man einen Drive ohne einen ärgerlichen Slice schlagen kann und es gab eine Anleitung, wie ein sinnvolles Training stattfinden kann. Doch auch die Etikettenvermittlung kam nicht zu kurz.

Selbstverständlich stand aber auch der Spaß und die Freude im Mittelpunkt. Damit aber auch weitere Wettkampferfahrung gesammelt werden konnte, gab es zu Abschluss ein 9-Loch-Turnier. Sieger in der Nettowertung wurde dabei mit 17 Stablefordpunkten Greta Jasper. Raphael Winz und Hans Jacob Jasper belegten die Plätze zwei und drei. Die Bruttowertung machten Greta Jasper und Hans Jacob Jasper unter sich aus – wobei Greta das Rennen für sich entscheiden konnte.

Unterstützung erhielten die Jugendlichen vom Wiesenhaus, das für die Verpflegung sorgte. An dieser Stelle sei Holger Mast hierfür herzlichst gedankt. Besonderen Dank gilt Björn Duda, der als Golfpro nicht nur für den Unterricht verantwortlich war, sondern auch als Ansprechpartner für die Jugendlichen als auch deren Eltern fungierte.

Einig waren sich am Abschlusstag aber alle Teilnehmer – sie freuen sich bereits jetzt auf das nächste Jugendcamp.

Die Bezeichnung Halloween leitet sich von “All Hallows’ Eve” ab und beschreibt die Volksbräuche am Vorabend von Allerheiligen. Ursprünglich stammen die damit verbundenen Traditionen aus Irland und wurden durch irische Einwanderer in die USA gebracht, wo Halloween inzwischen neben Weihnachten und Thanksgiving zu den wichtigsten Festen des Jahres zählt.

Inzwischen ist es schon fast weltweit am 31. Oktober üblich, dass Kinder verkleidet durch die Nachbarschaft ziehen und an den Haustüren “Süßes, sonst gibt’s Saures” fordern. Wer dabei den „Mini-Monstern“ keine Süßigkeiten gibt, muss mit einem Streich rechnen.

Soweit das Wissen rund um das Thema Halloween. Auf unserer Anlage werden am 31. Oktober keine Mini-Monster umherlaufen, sondern vielmehr für ein schönes, süßes Spiel, sorgen, bei dem lediglich dem Ball Saures geboten wird.

Beim ausgeschriebenen Turnier handelt es sich um einen Vierer-Auswahldrive, der in einem Tandem von zwei Generationen, wobei eine Generation im Jahr 2002 oder später geboren sein muss, gespielt wird.

Das Nenngeld beträgt 5 € für die jüngere Generation des Teams. Alle anderen Spieler dürfen den Turnierbeitrag selbst wählen. Gäste spielen greenfeefrei. Das anschließende Grillen bei der Jugendhütte ist im Turnierbeitrag enthalten.

Also, schnell anmelden (Anmeldung über die Albatros-App, dem Aushang am Jugendbrett oder über mygolf.de möglich), mit dem Spiel die Jugend unterstützen und Spaß zu haben.

Und vergiß` nicht:

Halloween sind alle Geister wach,
alle Hexen auf dem Dach,
Monster schleichen um das Haus,
drum hau mal schnell ein Birdie raus.

Nachdem die Clubmeisterschaft im Golfclub Lippstadt schon zu Beginn des Monats ausgespielt wurde, standen jetzt die Jugendclubmeisterschaften auf der Agenda. Sollte es Carla Marie Dedores auch bei der Jugend gelingen, den begehrten Pokal erspielen zu können – diese Frage wurde bei bestem Wetter und hervorragenden Platzbedingungen nach rund vier Stunden Spielzeit beantwortet. Dieses Mal reichte es für Carla leider nicht, ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen – sie wurde – mit 26 Bruttopunkten – hervorragende Zweite.

Der Titel der Jugend-Clubmeisterin ging an Elena Hagemeier, die mit 29 Bruttopunkten eine sehr gute Runde absolvierte. Clubmeisterin in der Netto-Wertung wurde Lia Hüttemann, die sagenhafte 55 Nettopunkte erspielte.

Besonders erfreulich: Viele Mitglieder warteten auf der Bahn 18 auf das Eintreffen der Jugend und gratulierten den Gewinnerinnen. Dabei gab es für die Siegerin, neben dem Pokal, sogar eine angenehme Wasserdusche.

Die Siegerehrung und die Preisverleihung – jeder Teilnehmer erhielt ein Geschenk – fand das gemeinsame Essen – natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften – statt.

Somit sind jetzt alle Clubmeister – unter zum Teil ungewöhnlichen Bedingungen (Corona bedingt) ausgespielt und die alte Weisheit „nach der Clubmeisterschaft ist vor der Clubmeisterschaft“ sorgt vereinzelt dafür, dass bereits jetzt mit dem Training für dieses Event im Jahr 2021 begonnen wird.

#schlagsdirausdemkopf
#gclippstadt
#golfeninlippstadt
#jugendgolft


Impressionen

Jugend Clubmeisterschaften am Sonntag den 13.09.2020.

Spannung pur mit Live Leaderboard.

Schaut ab 14 Uhr am Grün 18 (oder vorher auf dem Platz) vorbei und nehmt unseren Nachwuchs in Empfang!


Am vergangenen Sonntag stand bei wechselhaftem Wetter mit zwischenzeitlichen Schauern das Jugendturnier auf der Agenda des Golfclubs Lippstadt. Das auch unsere Heranwachsenden hervorragendes Golf spielen, wurde bei diesem Wettkampf deutlich unter Beweis gestellt. So gewann Hannes Otterbach mit 26 Bruttoschlägen den Preis und konnte sein Handicap von 16,9 auf 13,9 Punkte verbessern.

Nettosieger wurde Jonathan Wilde, der mit 34 Punkten einen Punkt erfolgreicher war als Ben Schlepphorst.

Im Anschluss an diese Veranstaltung nahm sich der Pressewart Uli Jörg Lotter gemeinsam mit unserem Jugendwart Stephan Engeln und unserem Pro Björn Duda die Zeit, einmal mit unseren Nachwuchsspielern über den Ausblick, Erfahrungen und Wünsche zu sprechen.

Carla Marie Dedores gab zunächst ein kurzes Feedback über ihre Teilnahme bei der NRW Meisterschaft AK 16 in Hubbelrath. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich das Handicap der Teilnehmer laut Dedores deutlich verbessert. Insgesamt 31 Mädchen und 56 Jungen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Dabei stellten gerade die schnellen Grüns eine Herausforderung dar. Carla befand eine Disqualifikation eines Teilnehmers bemerkenswert, weil der die vereinbarten 20 Minuten Drivingrange-Zeit um wenige Minuten überschritt. Carla hat einen erfolgreichen Platz im Mittelfeld belegt und wird nächstes Jahr wieder angreifen.

Im kommenden Jahr, so betonte Ben, möchte er auch an diesem Qualifikationsturnier teilnehmen und auch Hannes und Jonathan werden darum kämpfen, dass Einstiegshandicap, das wahrscheinlich zwischen 6 und 8 liegt, zu erfüllen, um unseren Golfclub zu vertreten.

Die Spieler der Jugend kommen übrigens von den Eltern oder gar Großeltern zum Golfsport und nehmen so einige Strapazen in Kauf. So fährt Hannes von Soest mit dem Zug nach Lippstadt und vom Bahnhof mit dem Fahrrad zum Club, um an den Turnieren und dem Training teilzunehmen.

Jonathan, der im Rahmen der Veranstaltung zum Kapitän der Jugendmannschaft ernannt wurde, formulierte ein paar Wünsche der Jugendlichen. Diese wird der Verantwortliche für Nachwuchsarbeit, Stephan Engeln, im Rahmen der nächsten Vorstandssitzung adressieren.

Um auf die Jugend mehr aufmerksam zu machen, wird es nach Aussage von Engeln in dieser Saison noch ein gemeinsames Turnier im Club geben. Als Spielform ist möglicherweise ein Scramble im Gespräch, damit sich die jugendlichen Spieler als Rettungsanker für so manch verunglückte Schläge unter Beweis stellen können.

 

von Carla Dedores, Mannschaftsspielerin Jugend

Zum Ende der Sommerferien fand das dritte und letzte Jugendcamp statt, welches wieder von Trainer Björn Duda inhaltlich organisiert und geleitet wurde. Über drei Tage verteilt haben wir uns intensiv mit allen Bereichen des Golfsports beschäftigt. Das Wetter und die Platzverhältnisse waren optimal, sodass wir täglich ca. 5 Stunden trainieren konnten. Über beide Tage verteilt haben wir uns besonders auf das kurze Spiel, sowie auf die Schlägerkopfgeschwindigkeit im langen Spiel fokussiert. Um dabei mit genauen Werten zu arbeiten, wurde der TrackMan verwendet.

Am dritten und letzten Tag wurde ein Abschlussturnier bei über 30 Grad durchgeführt. Dies war das erste Turnier für den erst zwölfjährigen Leonard Sunder. Den ersten Bruttopreis belegte Carla Dedores mit 36 Bruttopunkten, die somit ihr Handicap auf 6,4 verbessern konnte.

Zusammengefasst war es ein sehr erfolgreiches Jugendcamp. Das nächste Camp wird in den Herbstferien folgen.

„Wer die Jugend hat, hat die Zukunft“ – so hat es Napoleon Bonaparte einmal treffend formuliert. Und um die Jugend heutzutage gewinnen zu können, bedarf es einiger Anstrengungen.

Nachdem die Golfausrüstungen und -schläger des Golfclubs Lippstadt für die Jugend und Bambinis in die Jahre gekommen sind und alle Kurse für Bambinis und Kinder schnell ausgebucht waren, startete im Golfclub Lippstadt eine Spendenaktion, um die neuen Ausrüstungen zu finanzieren.

Auch wenn die Spendenaktion sehr gut angelaufen ist und ein guter Fortschritt in Hinblick auf das Spendenziel von 1.500 Euro erreicht wurde – der Vorstand hofft hierbei auf weitere Unterstützung – war schnelles Agieren erforderlich. Rechtzeitig vor Beginn der Kurse ist der Club deshalb in Vorleistung gegangen, damit pünktlich vor dem ersten Bambinitraining mit der neuen Ausrüstung gespielt werden konnte.

Das Bambini Schnuppergolfen verzeichnet übrigens eine tolle Resonanz, alle Kurse sind ausgebucht und 32 Bambini sammeln beim Schnuppergolfen erste Erfahrungen. Auf Grund der hohen Resonanz sind weitere Schnuppergolftermine in Vorbereitung.

Die zufriedenen Gesichter der Teilnehmer zeigen, dass sich die Investition in die Zukunft lohnt.

 

 

In den letzten Jahren konnte die Jugendabteilung – nach Rückgängen zuvor – durch unseren Jugendwart Niklas Hagemeier und unserem neuen Jugendkoordinator Stephan Engeln wieder erfolgreich etabliert werden. Dabei erfreuen sich die Jugendtrainings, das Jugendsommerferiencamp und das neu eingeführte Juniorentraining, das von mehr als 30 Mitgliedern regelmäßig besucht wird, einer großen Beliebtheit.

Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass eine erfolgreiche Jugendarbeit die Grundpfeiler der Zukunft bildet. Auch im Golfsport und in den Clubs gilt die Maxime, dass Kinder unsere Zukunft sind. Aus diesem Grund sind wir sehr erfreut, dass die Schnupperaktionen für Bambini und Kinder, die inzwischen mehr als 20 Teilnehmer verzeichnen, sehr großen Zuspruch findet.

Damit wir auch weiterhin gerade die Jüngsten mit unseren Angeboten ansprechen können und dazu beitragen wollen, dass die Kinder nicht schnell den Spaß verlieren, haben wir uns entschieden, unsere Golfausrüstung für Bambini (5-9 Jahre) und Kinder (10-13 Jahre) auf den Prüfstand zu stellen und zu ergänzen.

Und genau deshalb bitten wir SIE um Mithilfe – wir wollen die Ergänzung dieser Ausrüstung mit einer Spendenaktion ermöglichen und freuen uns auf IHRE Unterstützung.

Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft und damit verbunden – der Dank dafür, mit Ihrer Spende für die Zukunft des Golfsports und unseres Clubs gesorgt zu haben.

Saisonvorbereitung der Jugendmannschaft

Nachdem wir in der letzten Saison unseren Aufstieg in die Landesliga feiern konnten, haben wir direkt die Wintersaison genutzt, um uns auf die nächste Saison vorzubereiten. Durch abwechslungsreiche und individuelle Trainingstechniken, sowie Fitness- und Athletiktraining haben wir uns perfekt für die Mission Klassenerhalt (mit Hoffnung auf größeres) vorbereitet gefühlt.

Leider finden durch die derzeitige Corona-Situation in diesem Jahr keine Mannschaftsturniere statt. Trotzdem haben wir die Zeit genutzt, um gerade die mentale Stärke durch Videokonferenzen zu stärken und somit für die nächste Saison vorbereitet zu sein. Zusätzlich versuchen wir so viele Turniere wie möglich zu spielen, hier konnten wir auch schon einige Preise gewinnen.

Sommerferiencamps

Auch in diesem Jahr finden wieder die Sommerferiencamps statt, die von unserem Trainer Björn Duda inhaltlich organisiert und geleitet werden. In dem ersten von drei Jugendcamps haben wir uns über drei Tage verteilt, bei wechselnden Wetterverhältnissen, intensiv mit allen Bereichen des Golfsports beschäftigt. Auf der Range und auf dem Platz haben wir täglich ca. 5 Stunden trainiert. Dieses Jahr haben wir uns stark auf mentale Stärke fokussiert, wie Disziplin und Konzentrationsfähigkeit, welche gerade bei Mannschaftsturnieren sehr wichtig und entscheidend für den Erfolg sein können. Das Erlernte wurde am dritten Tag, durch ein abschließendes Sommercampturnier abgerufen. Hier konnte Jonathan Wilde mit 23 Brutto den ersten Platz belegen. Der erste Platz der Nettowertung ging an Ben Schlepphorst, der sein Handicap auf 15,1 verbessern konnte.

Die nächsten Jugendcamps finden vom 14.07 – 16.07 und vom 05.08 – 07.08 statt. Zur Anmeldung kann die Funktion auf der Homepage genutzt werden. https://www.gc-lippstadt.de/jugend/jugendcamps

Elena Hagemeier
Jugend Mannschaftsspielerin

Mit mehr als 60 Millionen Spielern gehört Golf zu einer der beliebtesten Sportarten weltweit. Dabei wurde lange Zeit das in Schottland entwickelte Golfen als vorwiegend elitärer und teurer Zeitvertreib angesehen. Doch das hat sich längst geändert – Golf entwickelt sich längst auch in Deutschland zu einem Breiten- und Volkssport.

Und um diesen Anspruch zu unterstreichen, bietet der Golfclub Lippstadt in den nächsten Wochen wieder interessierten Neu-Einsteigern „corona-gerechte“ Golf-Schnupperkurse an. Unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Hygiene- und Corona-Vorschriften wird bei diesen Kursen ein erster Einblick in die Faszination des Golfsports gewährt. Dabei stehen jetzt die Kinder und Jugendlichen – passend zum Start in die Sommerferien – im Fokus:

Bei diesen Kursen werden kleine Gruppen von ausgebildeten Trainern (Golf Pros) unterrichtet und mit modernen Lehrmethoden wird alles Wichtige rund ums Abschlagen, Putten und Pitchen vermittelt. Alles, was zum ersten Schnuppern benötigt wird, sind bequeme Kleidung und sportliche Schuhe.

Anmeldungen unter: https://www.gc-lippstadt.de/jugend-schnuppergolfen